Von Karlsruhe nach Mannheim

Im ICE: Schwarzfahrer zieht mehrfach die Notbremse!

+
Insgesamt vier Mal zieht der Beschuldigte die Notbremse auf der Fahrt. (Symbolfoto)

Karlsruhe/Mannheim - Gleich vier Mal zieht ein 61-jähriger Mann die Notbremse eines ICE. Doch nicht nur deshalb fällt er unangenehm im Zug auf. Alles zum Vorfall:

Nach derzeitigen Ermittlungen zieht ein 61-jähriger Mann bei der 20-minütigen Fahrt im Intercityexpress von Karlsruhe nach Mannheim vier Mal die Notbremse.

Außerdem beleidigt er einen Mitreisenden, bestellt sich im Bordbistro etwas zu Essen ohne es bezahlen zu können und besitzt zudem nicht einmal eine Fahrkarte.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Nachdem der Zug im Mannheimer Hauptbahnhof ankommt, wird der 61-Jährige vorläufig von den Beamten der Bundespolizei festgenommen. Dabei stellt sich heraus, das der aus Hessen stammende Mann bereits mehrmals mit der Polizei zu tun hatte.

Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen „gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Beleidigung, Betrug und Erschleichen von Leistungen“ eingeleitet.

Durch die Schnellbremsung wird glücklicherweise keiner der Reisenden verletzt, allerdings kommen deshalb gleich zwei Züge 20 Minuten zu spät.

pol/lp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Feuerwehr rückt zu Brand in Wohnhaus aus 

Feuerwehr rückt zu Brand in Wohnhaus aus 

Beim Linksabbiegen übersehen: Biker schwer verletzt

Beim Linksabbiegen übersehen: Biker schwer verletzt

FOTOS: Unfall mit vier Fahrzeugen auf A6

FOTOS: Unfall mit vier Fahrzeugen auf A6

Kommentare