Großer Einsatz am Wochenende

Polizei kontrolliert 83 Prostituierte und 111 Bordell-Besucher in Karlsruhe 

+
Polizei-Kontrollen im Rotlichtmilieu (Symbolfoto)

Karlsruhe - Große Kontroll-Aktion am Wochenende in der Karlsruher Innenstadt: Die Polizei überprüft insgesamt 111 Bordell-Besucher und 83 Prostituierte. Die Bilanz: 

Insgesamt 30 Polizisten sind zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen (28. Oktober) im Einsatz, um Gaststätten und Bordellbetriebe in der Karlsruher Innenstadt zu kontrollieren. Zusätzlich werden im Bereich des Europaplatzes Personenkontrollen durchgeführt.

Bei den Kontrollen werden sieben Verstöße gegen das Prostitutionsgesetz festgestellt. Eine Prostituierte wird sogar mit Haftbefehl gesucht. Bei zwei Männern wird ein Teleskopschlagstock und ein nicht zugelassenes Pfefferspray entdeckt. Beide müssen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz mit einer Anzeige rechnen.

In sieben Gaststätten kontrolliert die Polizei insgesamt 60 Menschen. Dabei werden mehrere gaststättenrechtliche Verstöße festgestellt – ein Lokal muss geschlossen werden, weil keine Konzession vorliegt. Während den Kontrollen kommt es zu Beleidigungen gegenüber den Einsatzkräften. Ein Mann muss vorläufig festgenommen werden, weil er die Kontrollmaßnahmen massiv stört. Zwei Personen muss ein Platzverweis erteilt werden. 

Viele Gäste sind erheblich alkoholisiert – darunter auch zwei Eltern, die tatsächlich mit ihren kleinen Kindern um kurz nach 2 Uhr noch in einem Lokal angetroffen werden.

Im Bereich des Europaplatzes werden 12 Personen kontrolliert. Gegen zwei junge Männer wird ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare