Laster kracht in Stau-Ende

Unfall auf A5: Fast 20 Kilometer Stau wegen Lkw-Crash!

+
Stau nach Unfall auf A5 bei Karlsruhe (Symbolfoto)

Karlsruhe - Ein Lkw kracht am Dienstag (9. April) in ein Stau-Ende auf der A5. Die Autobahn in Richtung Basel muss voll gesperrt werden:

Gegen 5:30 Uhr verursacht der 67-jährige Fahrer eines Klein-Lkw einen Unfall auf der A5 bei Karlsruhe. Kurz nach der Anschlussstelle Karlsruhe-Süd in Richtung Basel übersieht er auf der A5 ein Stauende und kracht in einen Lkw. Der Unfall-Verursacher wird in seinem Lkw eingeklemmt und muss durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Rettungskräfte bringen den schwer verletzten Mann nach dem Unfall auf der A5 in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Dieser Unfall schockiert unsere Leser: Nach einer Massenkarambolage auf der A67 mit sieben Verletzten verhalten sich Autofahrer einfach unfassbar.

Stau nach Lkw-Unfall auf A5: Autobahn voll gesperrt

Der 29-jährige Fahrer des zweiten Lkw wird nur leicht verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht. Während der Bergung des Unfallverursachers aus dem demolierten Lkw muss die A5 für rund 45 Minuten voll gesperrt werden. Bis 9 Uhr bleibt der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt, um die Fahrbahn zu reinigen. 

Nach dem Unfall auf der A5 bildet sich zeitweise ein bis zu 18 Kilometer langer Stau, der sich auch auf die A8 auswirkt. Hier staut sich der Verkehr bis zu 6 Kilometer weit.

Immer wieder kommt es auf A5 und A6 zu dramatischen Unfällen – nicht selten sind Lkw-Fahrer beteiligt. 2018 sprach die Polizei sogar von einem „alarmierenden Anstieg der Gefahren“ auf den beiden Autobahnen. 

Oft gelesen: Polizei klingelt wegen Ruhestörung - was Jugendliche dann machen, bringt sie in Lebensgefahr

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare