Zeugen gesucht

Wieder Kinderhasser? Dutzende Rasierklingen auf Spielplatz versteckt

+
Unbekannte präparieren Spielplatz mit Rasierklingen.

Karlsruhe - Städtische Mitarbeiter machen auf einem Spielplatz in der Graf-Galen-Straße eine schlimme Entdeckung – viele kleine Kinder hätten sich übel verletzen können.  

Eine Vielzahl von Rasierklingen“ entdecken Mitarbeiter der Stadt Karlsruhe am Montag (20. Mai) auf einem Spielplatz in der Graf-Galen-Straße in Oberreut. Ein oder mehrere Unbekannte haben Spielgeräte und eine Sitzbank teilweise nicht sofort erkennbar mit Rasierklingen präpariert, teilt die Polizei am Donnerstag (23. Mai) mit. 

Auch auf einer Rasenfläche wurden Klingen entdeckt. Durch die Art der Anbringung wird vermutet, dass sich Kinder hätten verletzen können, so die Polizei. Die Stadtangestellten hätten die Klingen entfernt und am Mittwoch (22. Mai) die Polizei informiert, die jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Bei der Überprüfung umliegender Spielplätze seien keine gefährlichen Gegenstände gefunden worden, so die Polizei. 

Wie viele Rasierklingen genau gefunden wurden, kann die Polizei nicht sagen. Die Zahl lag im „hohen zweistelligen Bereich“, sagt eine Sprecherin der Polizei Karlsruhe auf Anfrage von HEIDELBERG24: „Zwischen 60 und 70 Stück“ komme der Zahl wohl ziemlich nahe. Informationen darüber, welche Spielgeräte präpariert wurden, kann die Polizei derzeit indes nicht geben. 

Zeugen gesucht

Der oder die Täter müssen sich einige Zeit auf dem Spielplatz in der Graf-Galen-Straße aufgehalten haben, um die Klingen anzubringen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den/die Täter geben können, sollen sich unter ☎ 0721/ 866453 beim Polizeiposten Karlsruhe-Oberreut melden. 

Ob es Verbindungen zu anderen Fällen im Raum Karlsruhe gibt, bei denen Spielgeräte auf Spielplätzen mit Messern und Klingen präpariert wurden, ist Gegenstand der Ermittlungen so die Polizeisprecherin. 

Im Sommer 2018 verletzt sich ein vierjähriger Junge in Waghäusel an einem Kletterseil, an dem Glasscherben angebracht wurden. Auf einem Waldspielplatz in Rheinstetten finden Mitarbeiter des Bauhofs an einer Schaukel ein Messer, an dem sich Kinder hätten schwer verletzen können. An einem Drehkarussel eines Spielplatzes in Mannheim-Neckarau findet eine aufmerksame Mutter die Klinge eines Rasiermessers und informiert die Polizei.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare