1. Heidelberg24
  2. Region

Horror-Unfall in Karlsruhe: Golf-Fahrer erfasst 2 Fußgänger und kracht in Straßenbahn

Erstellt: Aktualisiert:

Karlsruhe: Bei einem Unfall am Samstagabend (27. März) werden insgesamt drei Menschen verletzt.
Karlsruhe: Bei einem Unfall am Samstagabend (27. März) werden insgesamt drei Menschen verletzt. © Fabian Geier / Einsatz-Report24

Schreckliche Szenen am Samstagabend in Karlsruhe: Ein Golf-Fahrer kommt von der Fahrbahn ab, erfasst zwei Fußgänger und kracht in eine Straßenbahn. Wie konnte das passieren?

Karlsruhe - Am Samstag, 27. März um 19:40 Uhr ist ein 26-jähriger Golf-Fahrer auf der Kaiserallee in Richtung Entenfang unterwegs. In Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Mühlburger Tor“ kommt er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und gerät auf die in der Mitte der Kaiserallee verlaufenden Schienen der Straßenbahn. Hier erfasst er zwei Fußgänger und prallt schließlich frontal gegen eine Straßenbahn der Linie S2. Das berichtet HEIDELBERG24*. Die Straßenbahn steht zu diesem Zeitpunkt an der Haltestelle in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Karlsruhe: Zwei Fußgänger schwer verletzt

Die beiden Fußgänger haben die Gleise zum Unfallzeitpunkt ordnungsgemäß überquert. Bei ihnen handelt es sich um eine 60-jährige Frau und einen 56-jährigen Mann. Beide erleiden schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und müssen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Golf wird nur leicht verletzt. In der Straßenbahn befinden sich zum Unfallzeitpunkt etwa 15 Personen, von denen niemand verletzt wird.

Karlsruhe: Ist der Unfallfahrer am Steuer eingeschlafen?

Am VW entsteht ein Schaden von etwa 15.000 Euro, er muss abgeschleppt werden. An der Straßenbahn entsteht ebenfalls ein Sachschaden von schätzungsweise 15.000 Euro. Wegen des Unfalls ist der Straßenbahnverkehr in Karlsruhe bis etwa 21:15 Uhr beeinträchtigt. Da sich bei der Unfallaufnahme Hinweise ergaben, dass der 26-Jährige am Steuer eingeschlafen sein könnte, wird sein Führerschein einbehalten.

Die genaue Unfallursache ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise bei den Beamten der Verkehrsunfallaufnahme unter der Telefonnummer 0721 / 944840. (kp) *HEIDELBERG24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant