Buchwald, Bobic und Co.

DFB-Legenden kicken in Ketsch

+
Fredi Bobic (re.) ist bei dem Freundschaftsspiel für die DFB All Stars im Einsatz

Ketsch – Die Alten Herren der Spvgg 06 Ketsch treffen am Samstag vor heimischer Kulisse auf die Traditionsmannschaft des DFB - darunter auch ein Weltmeister:

Prominenter Besuch im Ketscher Waldstadion!

Am Samstag empfangen die Alten Herren der Spielvereinigung die DFB All Stars, deren Kader gespickt ist mit zahlreichen ehemaligen Nationalspielern.

Fotos: DFB All Stars zu Gast in Ketsch

So sind unter anderem Timo Hildebrand, Jens NowotnyPatrick Owomoyela, Maurizio Gaudino, Kevin Kuranyi, Europameister Fredi Bobic und Weltmeister Guido Buchwald mit von der Partie. Abgerundet wird der stimmungsvolle Nachmittag in Ketsch von einem tollen Rahmenprogramm. So macht beispielsweise der DFB-Doppeldeckerbus Halt vor dem Waldstadion.

Auch wenn die DFB-Legenden letztlich deutlich mit 9:1 gewinnen, ist die Partie für alle Beteiligten ein echtes Highlight!

hew/nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - England benennt U-Bahn-Station nach Southgate um

WM 2018 im Ticker: Frankreich ist Weltmeister - England benennt U-Bahn-Station nach Southgate um

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert - Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert - Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram! Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.