Auf Waldweg

Exhibitionist belästigt Mutter (51) und Tochter (23)

+
Exhibitionist auf Waldweg (Symbolfoto).

Ketsch - Eine 51-Jährige geht mit ihrer 23-jährigen Tochter auf einem Waldweg zwischen Lindenstraße und A6. Sie treffen auf einen Mann, der an einen Baum lehnt.

Mutter und Tochter sind um 19:20 Uhr am Mittwoch auf dem Waldweg unterwegs.

Ein Unbekannter lehnt an einen Baum. Er hat die Hosen heruntergelassen und spielt an seinem Geschlechtsteil herum!

Die beiden Frauen laufen schnell weg und verständigen sofort die Polizei. Eine schnell eingeleitete Fahndung verläuft erfolglos.

Laut einer Zeugin könnte der Unbekannte mit einem blauen Fahrrad unterwegs sein und sich in Richtung Schwetzingen entfernt haben.

Täterbeschreibung

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 30 Jahre alt
  • ca. 1,80 Meter groß
  • normale Statur
  • hellhäutig, mittelblondes Haar
  • mit einer gelb-grauen Jacke bekleidet.

-----

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden. 

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.