Gefährliches Verkehrshindernis

Radfahrer (48) kracht in parkendes Auto

+
Der Fahrradfahrer fährt nichts böses ahnend am Fahrbahnrand entlang (Symbolfoto).

Ketsch – Auf der K4250 sind immer wieder Autos illegal am Straßenrand abgestellt. Am Sonntag wird das einem 48-jährigen Radler zum Verhängnis.

Der Mann ist mit in einer Gruppe anderer Radrennfahrer unterwegs. Bei Ketsch übersieht er ein widerrechtlich am Fahrbahnran d geparktes Auto.

Der Radler kann einen Zusammenstoß nicht verhindern, er stürzt schwer und verletzt sich am Oberschenkel. Seine Radkollegen rufen einen Krankenwagen zur Erstversorgung. Der Mann kann anschließend aber weiterfahren.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, Autos einfach am Fahrbahnrand zu parken. Bei dem Unfallort handele es sich um eine mit dem Zeichen 306 gekennzeichnete„Vorfahrtstraße außerhalb geschlossener Ortschaften“. Somit ist das Parken dort unzulässig.  

Zur Verhinderung weiterer Unfälle wird durch Polizei und Ordnungsamt Ketsch das Parkverbot im Bereich der K 4250 (Rheindamm) künftig verstärkt überwacht.

pol/sag

Mehr zum Thema

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt! 

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare