Erfolgreich abgespeckt

,The Biggest Loser‘: Christos aus Ketsch im Halbfinale

+
Christos aus Ketsch bei „The Biggest Loser“.

Ketsch - Christos hat es geschafft! Als einer von sechs Kandidaten, zieht er ins Halbfinale von ,The Biggest Loser' ein. Wie es für den großen Mann mit dem großen Herz weitergeht: 

In der achten Woche im ,Biggest-Loser-Camp' knüpft Christos (23) aus Ketsch an vorherige Erfolge an. Erneut lässt er die Pfunde purzeln und verliert 2,3 Kilo. Seit Start sind es nun insgesamt 36,3 (!) Kilogramm.

Wie es sich mit den ganzen 180 Kilogramm anfühlt, bekommt der Kandidat noch einmal beim ,Extreme Parcours‘ zu spüren. 

Zurück auf Start

Bei dem trägt er einen Rucksack, der so beladen ist, dass er wieder sein Startgewicht auf die Waage bringt.

Christos aus Ketsch bei „The Biggest Loser“.

Für mich war das Wichtigste durchzuhalten und ins Ziel zu kommen, ob als erster oder letzter juckt mich nicht“, so der 23-Jährige vor dem Parcours.

Beim Trainingswettkampf sichert sich Christos den Einzug ins Halbfinale. Denn mit dem Sieg in der sportlichen Auseinandersetzung bekommt der Ketscher Immunität.

So geht es weiter

Nach acht aufregenden Camp-Wochen verabschieden sich die Kandidaten und treten die Heimreise an, wo sie von ihren Lieben begrüßt werden.

Christos aus Ketsch bei „The Biggest Loser“.

Christos Mutter: „Es war so schön ihn in den Armen zu halten. Er hat sich äußerlich verändert und wirkt reifer. Es ist ein komplett neuer Mensch, der vor mir stand.

Dann geht es endlich ab nach Kärnten. Dort wartet ein Umstyling auf die Kandidaten: neue Frisur, neue Klamotten, neues Makeup. Außerdem können sie in zwei Challenges Gewichtsboni für den Einzug in das Finale gewinnen. 

Doch die Qualifikation ist noch nicht sicher. Auch die Web-Kandidaten haben die Chance, sich einen Platz zu sichern.

pm/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare