Nachts in Schwetzinger Straße

In Bank-Vorraum: Unbekannte sprengen Geldautomat!

+
Gesprengter Geldautomat (Symbolfoto).

Ketsch – Eine Szene wie in einem TV-Krimi ereignet sich am Morgen im beschaulichen Ketsch: Zwei Männer sprengen einen Geldautomaten, flüchten mit einer unbekannten Summe. Der Fall:

Ein lauter Knall schreckt am frühen Freitagmorgen die Anwohner im Ketscher Norden auf...

Gegen 3:15 Uhr dringen zwei unbekannte Männer in den Vorraum einer Bank in der Schwetzinger Straße

Das Duo flößt einen bislang nicht näher bekannten Sprengstoff in den Geldausgabeautomat, sprengt die Apparatur!

Mit den erbeuteten Geldkassetten machen sich die Täter in Richtung Brühler Straße aus dem Staub. Die Höhe des entwendeten Geldbetrages und der Sachschaden stehen noch nicht fest – beides dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen.

Wie ein aufmerksamer Zeuge beobachtet, flüchten die Diebe in einem VW-Golf. Bei der Überprüfung der von dem Passanten notierten Kfz-Kennzeichen stellt sich heraus, dass diese zuvor in der Tatnacht an einem in der Mannheimer Landstraße geparkten VW Golf abmontiert wurden.

Jetzt ermitteln Beamte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, ob ein Zusammenhang zu einem ähnlichen Verbrechen am 29. März 2017 in St.Leon-Rot ereignete (wir berichteten).

Beschreibung der beiden Verdächtigen: Einer der Täter ist zwischen 1,70 und 1,80 Meter, sportliche Figur, bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke und schwarzen Turnschuhen (weiße Sohle). Sein mutmaßlicher Komplize hat ebenfalls eine sportliche Figur bei einer auffällig gebückten Haltung. Zur Tatzeit bekleidet mit Skimaske, gesteppter schwarzer Jacke oder Weste (Emblem am oberen linken Ärmel), grauen Handschuhen sowie schwarzen Schuhen mit weißer Sohle und orange-roter Zunge.

-----

Zeugenhinweise bezüglich der gestohlenen Kennzeichen oder der Sprengung des Geldautomaten unter Telefon 0621/174-5555 an die ermittelnde Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

pol/pek

Mehr zum Thema

Kommentare