Jugendamt eingeschaltet

Mutter lässt Kind (2) nachts weinend in Auto zurück – aus DIESEM unfassbaren Grund!

+
Eine 35-jährige Frau lässt ihr zweijähriges Kind alleine im Auto zurück, um in aller Seelenruhe am Spielautomaten zu zocken.

In Edenkoben in Rheinland-Pfalz erleben Polizisten unfassbare Szenen: Eine Mutter lässt ihr zweijähriges Kind weinend im Auto zurück – aus DIESEM Grund:

  • Mitten in der Nacht sitzt ein weinendes Kind in Edenkoben mutterseelenallein in einem Auto.
  • Die Polizei macht sich auf die Suche nach den Eltern.
  • Als die Beamten die Mutter des Kindes finden, sind sie fassungslos!

Wie verantwortungslos kann man eigentlich sein? Am späten Donnerstagabend (20. Juni) erleben Polizisten in Edenkoben in Rheinland-Pfalz wahrlich unglaubliche Szenen, als sie auf eine Frau (35) treffen, die ihr zweijähriges Kind über längere Zeit weinend im Auto zurückgelassen hatte. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange in diesem unfassbaren Fall! 

Gegen 22 Uhr am späten Donnerstag geht ein aufgeregter Notruf bei der Polizei Edenkoben ein: Der Anrufer berichtet, dass ein kleines Kind in einem geparkten Auto auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Staatsstraße sitzen und lautstark weinen würde – von den Eltern des Kindes sei jedoch weit und breit nichts zu sehen.

Oft gelesen: Baby vergessen! Eltern bemerken eine Stunde nach Einkauf, dass Tochter fehlt

Als die Beamten kurz darauf auf besagtem Parkplatz eintreffen, sitzt das Kind immer noch aufgelöst im Auto, von den Eltern fehlt auch dann jede Spur. Ein ähnlicher Vorfall hat sich erst vor zwei Wochen im rund zehn Kilometer entfernten Neustadt an der Weinstraße zugetragen: Hier war ein 40-jähriger Vater in aller Seelenruhe einkaufen gegangen – und hat sein gerade einmal vier Jahre altes Kind für rund 30 Minuten bei einer Außentemperatur von 30 Grad im Auto zurückgelassen. Bei dem Fall aus Edenkoben warten die Polizisten jedoch vergeblich auf einen Elternteil des Kleinkindes. Wenig später finden sie jedoch die 35-jährige Mutter des Kindes – und trauen ihren Augen nicht!

Kind nachts alleine in Auto – Mutter sitzt vor Spielautomat

Bei der Überprüfung durch die Beamten ergibt sich, dass sich die Mutter des Kindes in einem Spielcasino in der Nähe des Parkplatzes befindet. Als die Polizisten dort eintreffen, finden sie die Frau zockend vor einem Spielautomaten vor. Dass ihr Kind weinend im Auto sitzt, ist ihr offensichtlich egal. Doch danach kommt es noch unglaublicher! Bei der Überprüfung der Personalien stellt sich zunächst heraus, dass die Mutter des zurückgelassenen Kindes falsche Angaben zu ihrer Person gemacht hat. Alle vier Bankkarten, die die 35-Jährige bei sich hat, sind zudem auf einen falschen Namen ausgestellt. Auch eine erforderliche Fahrerlaubnis kann die Mutter des Kindes nicht vorzeigen, weil sie nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. 

Kind sitzt weinend im Auto: Polizei mit erschreckender Erkenntnis

Darüber hinaus finden die Beamten im Anschluss im Wagen geringe Mengen eines Betäubungsmittels. Als die Polizisten dann schließlich wissen, wer da vor ihnen steht, wissen sie auch, warum die Mutter, die ihr Kind im Auto zurückließ, einen falschen Namen angegeben hat: Gegen die 35-jährige liegen gleich zwei Haftbefehle vor! Im Anschluss wird die Frau festgenommen und nach der Entnahme einer Blutprobe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Das zweijährige Kind wurde dem Vater überstellt, das Jugendamt ist eingeschaltet.

Erst vor wenigen Tagen ereignete sich ein kurioser Vorfall mit einem Kind: Hier beobachteten mehrere Passanten, wie ein dreijähriger Junge – nur mit Windeln und Badelatschen bekleidet – durch eine Großstadt irrt. 

Eine erschreckende Entdeckung macht auch eine Frau in Ludwigshafen: Bei ebay-Kleinanzeigen entdeckt sie, dass ein Baby zum Verkauf angeboten wird! Die Polizei macht sich sofort daran, den Fall aufzudecken – mit kurioser Wende. 

Unfassbare Szenen spielen sich bei einem Kinderfußball-Turnier am Wochenende in Ludwigshafen ab – wegen einer Schiedsrichter-Entscheidung muss sogar die Polizei anrücken

Schockierende Wende auch im Fall der Horror-Eltern aus Ludwigshafen: Sie werden aus der U-Haft entlassen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare