Mutter (†56) und Sohn (†23) gestorben

Familiendrama in Kirchheim: Fielen tödliche Schüsse aus Notwehr?

+
Nach dem Familiendrama in Kirchheim wird geprüft, ob die tödlichen Schüsse aus Notwehr abgegeben wurde.

Kirchheim/Weinstraße - Nach dem Familiendrama, bei dem eine Mutter und ihr Sohn sterben, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Es soll geklärt werden, ob die tödlichen Schüsse in Notwehr fielen:

Ein Familienstreit zwischen einer 56-jährigen Frau und ihrem 25-jährigen Sohn eskaliert am Freitagmorgen (19. Oktober) – der Mann geht mit einer Schere auf seine Mutter los und sticht mehrfach auf sie ein. Bei dem folgenden Polizeieinsatz wird der Angreifer erschossen, zwei Beamte werden verletzt, eine 31-jährige Polizistin schwer!

>>> Obduktion sorgt für Klarheit: So kamen Mutter (†56) und Sohn (†25) ums Leben!

Einige Fragen über den genauen Tathergang sind auch am Dienstag (23. Oktober) noch ungeklärt. So zum Beispiel, ob die beiden Beamten die Schüsse in Notwehr abgegeben haben. Laut Staatsanwaltschaft Frankenthal dauere die Auswertung der Spuren noch an. 

Mutter (†56) und Sohn (†25) tot: Familienstreit erschüttert Kirchheim! 

Es werde außerdem geprüft, aus welcher Waffe die tödlichen Schüsse stammen. Dabei handele es sich um eine Routineuntersuchung: „Die Rechtfertigung muss im Einzelnen geprüft werden“, erklärt ein Sprecher der Behörde. Die beiden schwer verletzten Polizisten konnten mittlerweile das Krankenhaus verlassen. 

Auch die Umstände um den Tod der Mutter sind noch nicht genau geklärt. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei spreche aber bisher alles dafür,dass der Sohn sie getötet habe! Bei der Obduktion werden mehrere Stichwunden an ihrem Körper gefunden, aber keine Schusswunden.

dpa/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare