Unfall auf Umgehungsstraße bei Kirchheim

Autofahrerin verliert Kontrolle – und löst gefährliche Kettenreaktion aus! Vier Verletzte

+

Kirchheim/Weinstraße - Weil eine 29-jährige Peugeot-Fahrerin plötzlich die Kontrolle über ihr Auto verliert, kommt es auf der neuen Umgehungsstraße zu mehreren Folgeunfällen. Vier Beteiligte kommen mit einem blauen Auge davon.

Die gute Nachricht vorab: Bei diesen Unfällen auf der B271 am Mittwochabend (14. November) werden alle Beteiligten glücklicherweise nur leicht verletzt!

Was ist passiert?

Gegen 17:20 Uhr ist eine 29-jährige Peugeot-Fahrerin auf der Bundesstraße aus Richtung Grünstadt kommend nach Dackenheim unterwegs, als sie kurz darauf aus bislang unbekannter Ursache plötzlich die Kontrolle verliert. Auf der neuen Umgehungsstraße Kirchheim zwischen der Autobahn und der Abfahrt Kleinkarlbac h prallt sie gegen die rechte Schutzplanke – beim Versuch, zurück auf die Fahrbahn zu gelangen, kracht sie gegen die Schutzplanke auf der gegenüberliegenden Seite.

Eine entgegenkommende Opel-Fahrerin (41) reagiert geistesgegenwärtig und weicht aus, kracht dabei aber ebenfalls gegen die Schutzplanke. Eine 51-jährige Mazda-Fahrerin, die wiederum hinter der Peugeot-Fahrerin unterwegs ist, kann dem entgegenkommenden Opel nicht mehr ausweichen – es kommt zum Frontalzusammenstoß!

Ein BMW-Fahrer, der hinter dem Mazda unterwegs ist, erkennt die Unfallstelle zu spät und schrammt an dem bereits stehenden Mazda entlang.

Bei den Unfällen werden alle vier beteiligten Fahrer leicht verletzt, werden teilweise zur weiteren Überprüfung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Alle vier Autos müssen abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Infolge der Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten muss für 90 Minuten voll gesperrt werden.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare