10 Kilo Amphetamin sichergestellt 

Großeinsatz in Kirchheimbolanden: Männer bei Drogen-Deal erwischt – dritter Verdächtiger in JVA verhaftet! 

+
Drei Verdächtige werden Am 19. Februar in Kirchheimbolanden verhaftet. (Symbolbild) 

Kirchheimbolanden - Großeinsatz der Polizei und Spezialkräften am Dienstagabend (19. Februar). Wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern mitteilt, werden drei mutmaßliche Drogendealer verhaftet!

Update, 18 Uhr: Jetzt werden neue Details zum Großeinsatz in Kirchheimbolanden bekannt: Zwei der mutmaßlichen Dealer werden bei dem Einsatz einer Spezialeinheit verhaftet. Ein dritter Mann sei in der JVA Frankenthal festgenommen worden, wo er sich im offenen Vollzug befand. Das teilt die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern am Mittwoch mit. Der 34-Jährige habe sich laut Staatsanwaltschaft wegen einer einschlägigen Verurteilung in der JVA befunden und habe dort eine Ausbildung gemacht. 

Den Ermittlungen zufolge sollen die drei Festgenommenen im Alter von 23, 26 und 34 Jahren seit Oktober in illegalen Handel mit „Speed“ verwickelt gewesen sein. Wegen Wiederholungsgefahr hat das Amtsgericht Haftbefehle gegen die Männer erlassen. Der Vorwurf: Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der 23-Jährige wird außerdem beschuldigt, eine Waffe mit sich geführt zu haben. Bei der Festnahme trägt er ein Springmesser bei sich. 

Laut Staatsanwaltschaft haben sich die Männer seit ihrer Festnahme noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. 

Großeinsatz in Kirchheimbolanden: Mutmaßliche Dealer bei Drogen-Übergabe erwischt

Meldung vom 20. Februar, 12 Uhr: Am Dienstagabend rückt die Polizei mit Spezialkräften und einem Hubschrauber zu einem Großeinsatz in Kirchheimbolanden aus. Dabei werden drei Personen verhaftet.

Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwochmorgen mitteilt, wird den drei verhafteten Personen vorgeworfen, mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen gehandelt zu haben. Am Dienstagabend sollte es zu einer Übergabe von 10 Kilo Amphetamin kommen. 

Oft gelesen: Mysteriöse „Entführung“ in Homburg: Polizei veröffentlicht Phantombilder!

Großeinsatz der Polizei in Kirchheimbolanden 

Durch den verdeckten Einsatz der Polizei, Spezialkräften und einem Hubschrauber konnten die Verdächtigen auf frischer Tat ertappt werden. 

Die Männer werden im Laufe des heutigen Tages der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Kaiserslautern vorgeführt. Nach dieser Vorführung, die voraussichtlich erst am späten Nachmittag beendet sein wird, wird es weitere Informationen zu dem Fall geben.

Auch interessant: 

Aus Rheinland-Pfalz entflohener Häftling in Den Haag gefasst!

Bei Ausgang: Aggressiver Straftäter aus Psychiatrie in Neuwied geflohen

sta/kp/dpa

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare