Auf L405 bei Kirchheimbolanden

Tragischer Crash auf Landstraße – Mann stirbt noch an der Unfallstelle

+
Tragischer Unfall bei Kirchheimbolanden. (Symbolbild)

Kirchheimbolanden - Im Berufsverkehr kommt es am frühen Morgen auf der L405 zu einem tragischen Unfall: Für einen Kleinbus-Fahrer kommt jede Hilfe zu spät.

Am Dienstagmorgen (14. Mai) kommt es zu einem schrecklichen Unfall auf der L405 zwischen Niederwiesen und der Gemeinde Kriegsfeld bei Kirchheimbolanden. Für einen Mann aus Bornheim kommt jede Hilfe zu spät: Er stirbt noch an der Unfallstelle.

Wie die Polizei Kirchheimbolanden berichtet, ist ein 52-jähriger Mann aus Bornheim mit seinem Kleinbus gegen 7:40 Uhr auf der L405 in Richtung Kriegsfeld unterwegs, als ihm ein 26-Jähriger mit einem Lkw entgegenkommt. Aus noch unbekannter Ursache prallen die beiden Fahrzeuge zusammen – wie auch bei einem tödlichen Unfall auf der nicht weit entfernten L401. Dabei wird der Kleinbus-Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle stirbt.

Tödlicher Unfall auf L405 bei Kirchheimbolanden – 52-Jähriger tot

Die beiden Insassen des Lkw werden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die L405 bei Kirchheimbolanden muss während der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt werden. Ein Gutachter wird zur Ermittlung der Unfallursache hinzugezogen.

Im Februar werden in Kirchheimbolanden drei Männer verhaftet, nachdem bei ihnen zehn Kilogramm Drogen sichergestellt worden sind.

Tödlich verläuft auch ein Unfall am Sonntagmorgen im Main-Tauber-Kreis: Eine Mutter gerät auf der L508 bei Külsheim mit drei Kindern in den Gegenverkehr und kracht in einen Mitsubishi. Der 83-jährige Mitsubishi-Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle.

jab/pol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare