1. Heidelberg24
  2. Region

Plankstadt: Nach Kreisliga-Spiel – Kicker in Massenschlägerei verwickelt?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Großeinsatz der Polizei vor dem Vereinsgelände der TSG Eintracht Plankstadt.
Großeinsatz der Polizei vor dem Vereinsgelände der TSG Eintracht Plankstadt. © HEIDELBERG24/PR-Video/René Priebe

Plankstadt - Brutales Ende eines Kreisliga-Spiels der Junioren. Nach Abpfiff gingen etliche Personen am Vereinsheim der TSG Eintracht aufeinander los. Der Polizei-Einsatz:

Eine Rudel-Bildung nicht auf dem Platz, sondern nach dem Abpfiff beschäftigt derzeit die Polizei! Denn die Situation nach einem Fußball-Spiel der Junioren Kreisliga in Plankstadt ist völlig eskaliert. So ist es am Montagabend (28. März) auf der Straße vor der Spielstätte der TSG Eintracht Plankstadt in der Jahnstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Dutzenden Personen gekommen.

GemeindePlankstadt (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl10.362 (Stand 31. Dezember 2020)
Fläche8,39 km²
BürgermeisterNils Drescher

Plankstadt: Zeugen melden Massenschlägerei per Notrufe

Kurz nach 21 Uhr gingen gleich mehrere Notrufe von Zeugen ein, die eine Schlägerei mit einer Beteiligung von 20 bis 50 Personen meldeten. Als die alarmierten Streifenwagen des Polizeireviers Schwetzingen und der benachbarten Dienststellen vor Ort eintrafen, flüchteten bereits erste Beteiligte, wie das Polizeipräsidium Mannheim berichtet.

Unter den noch Anwesenden befanden sich mehrere Spieler der zuvor konkurrierenden Teams sowie Fans beider Vereine. Inwieweit diese tatsächlich alle beteiligt waren, ist bislang jedoch noch ungeklärt. Ein durch Angriffe verletzter 21-Jähriger wurde vor Ort von Rettungskräften behandelt und kam zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Personalien der Anwesenden wurden festgehalten.

Schlägerei nach Junioren-Spiel – Polizei sucht Zeugen

Das Polizeirevier Schwetzingen hat die Ermittlungen aufgenommen und noch in der Nacht erste Tatverdächtige im Alter von 17 bis 18 Jahren ermittelt, die den 21-Jährigen körperlich angingen. Zudem wurden mehrere Fotos und Videos als Beweismittel gesichert. Weshalb es zur Auseinandersetzung kam und ob die Rivalität der Vereine ursächlich war, ist bislang Ermittlungssache.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (pol/pek)

Eventuelle Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder möglicherweise in der Auseinandersetzung selbst verletzt wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06202/2880 an die Ermittler zu wenden.

Auch interessant

Kommentare