Nach Unfall auf Gegenfahrbahn

„Gaffer“-Unfall: Auto rast in abbremsenden Wagen

1 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.
2 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.
3 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.„Gaffer“-Unfall auf der A6.
4 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.
5 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.
6 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.
7 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.
8 von 8
„Gaffer“-Unfall auf der A6.

Mannheim/Viernheim – Weil sich ein Autofahrer einen Unfall auf der Gegenfahrbahn genauer ansehen möchte, bremst er stark ab. Ein darauf folgender Autofahrer bemerkt das zu spät. 

Zu einem schweren Unfall kommt in der Nacht zum Sonntag. Ein Autofahrer hatte seine Geschwindigkeit dermaßen verringert, dass ein nachfolgender Wagen mit deutlich höherer Geschwindigkeit auf das ungewöhnlich langsame Auto auffährt. Offensichtlich hatte der Autofahrer abgebremst, um sich einen Unfall, der sich kurz zuvor auf der Gegenfahrbahn ereignet hatte, genauer anschauen zu können.

Als wäre das nicht schlimm genug, passiert das alles vor den Augen zahlreicher Autofahrer, die wegen der Vollsperrung auf der Gegenfahrbahn gestanden hatten. 

Da die beschädigten Autos nach dem Unfall unbeleuchtet auf der Fahrbahn standen, kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen. 

Bei dem Unfall soll es laut Rettungsdienst zwei Verletzte gegeben haben, einer davon wurde schwer verletzt.

Kurz vor den beiden Unfällen hat sich in der Höhe des Autobahnkreuz Viernheim ein schweren Unfall ereignet. Dort soll sich ein Pkw überschlagen haben. Eine Person wurde dabei schwer verletzt.

Nach einer ersten Bilanz sollen in dieser Nacht insgesamt elf Personen verletzt worden sein. Mindestens sechs davon schwer. 

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare