Beifahrerin eingeklemmt

Mercedes kracht auf A5 in Lkw: Eine Schwerverletzte!

+
Der Mercedes wird bei dem Unfall völlig zerstört, die Beifahrerin schwer verletzt eingeklemmt.

Kronau - Ein tragisches Ende eines Urlaubs: Auf dem Heimweg kracht ein Mercedes-Fahrer in einen Lkw. Die Beifahrerin wird schwer verletzt

Offenbar auf dem Heimweg vom Weihnachtsurlaub ist ein 52-Jähriger und seine Beifahrerin, als sich dieser Unfall ereignet...

Am Samstagmorgen (6. Januar) ist der Mercedes-Fahrer auf der A5 in Richtung Heidelberg unterwegs. Etwa 500 Meter vor der Ausfahrt Kronau kracht der 52-Jährige in einen Silozug - mit solch einer Wucht, dass er sich darunter verkeilt!

Mercedes kracht auf A5 in Lkw: Eine Schwerverletzte!

Der Mercedes-Fahrer wird dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Seine 42-jährige Beifahrerin wird allerdings schwer verletzt und im Auto eingeklemmt

Die Feuerwehr Bruchsal und Forst sind mit 30 Einsatzkräften vor Ort, um die Frau mit hydraulischem Gerät aus dem Auto zu befreien. 

Die A5 in Richtung Heidelberg muss für die Bergungsarbeiten für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr staut sich dabei auf neun Kilometer zurück.

Der Schaden wird auf circa 63.000 Euro geschätzt.

Anmerkung der Redaktion:

In einer früheren Version des Artikels heißt es, dass sich auch ein Kind im Auto befindet. Wir entschuldigen uns für den Fehler.

jab/kamera24/pol

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.