Seniorin (85) getötet

Mord im Pflegeheim: Begingen Verdächtige weitere Taten?

+
Kaltblütiger Mord im Pflegeheim. (Symbolbild)

Lambrecht - Der gewaltsame Tod der Bewohnerin eines Seniorenheims wirft noch immer Fragen auf. Jetzt stehen die Tatverdächtigen im Verdacht, noch weitere Morde und Misshandlungen begangen zu haben.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 85-jährigen in einem Pflegeheim wird geprüft, ob die drei Verdächtigen für weitere Todesfälle und Misshandlungen verantwortlich sind. Im Zuge der Ermittlungen wegen Mordverdachts sollen alle Todesfälle geprüft werden, die sich in dem Pflegeheim zwischen Dezember 2015 und September 2016 ereignet haben, berichtet die Staatsanwaltschaft. Dadurch sollen Parallelen zu dem mutmaßlichen Mord an der 85-jährigen Bewohnerin festgestellt werden.

Aus ermittlungstaktischen Gründen könne die Staatsanwaltschaft keine näheren Infos herausgeben, so der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber. Berichte über geplante Exhumierungen konnte Ströber nicht bestätigen.

Drei Verdächtige sind Ende 2016 verhaftet worden. Sie stehen im dringenden Verdacht die Frau ermordet und außerdem noch weitere Heimbewohner gequält und misshandelt zu haben. Alle drei sind Pfleger des Seniorenheims gewesen.

Zwei der Verdächtigen sollen der Frau eine Überdosis Insulin verabreicht haben. Weil sie jedoch nicht zeitnah starb, soll der 23-jährige Verdächtige erstickt haben.

jab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare