85-Jährige erstickt

Mord im Seniorenheim! Dritter Ex-Mitarbeiter (47) in U-Haft

+
(Symbolbild)

Lambrecht – Wer weiß, was die Ermittlungen noch alles Trauriges ans Licht bringen... Nach Misshandlungen und Mord in einem Seniorenheim sitzt jetzt ein dritter Ex-Mitarbeiter in U-Haft!

Der unfassbare Mord an einer 85-jährigen Bewohnerin eines Pfälzer Seniorenheims zieht immer weitere Kreise...

Wie Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz am Montag, 2. Januar, mitteilen, wurde im Rahmen der laufenden Ermittlungen ein dritter Ex-Mitarbeiter festgenommen!

Der 47-Jährige ist dringend verdächtig, an der gemeinschaftlichen Ermordung der alten Dame im Dezember 2015 beteiligt gewesen zu sein. 

Der Mann aus dem Raum Bad Dürkheim sitzt nach seiner Vorführung beim Haftrichter seit dem Silvestertag 2016 in einer Justizvollzugsanstalt in U-Haft.

Rückblick

Zwei ehemalige Angestellte des Seniorenwohnheims sollen pflegebedürftige Patienten misshandelt und eine 85-Jährige letztendlich sogar ermordet haben ( WIR BERICHTETEN).

Der 23-Jährige und seine Kollegin (26) verabreichten ihrem Opfer absichtlich eine Überdosis Insulin. Weil die hilflose Patientin jedoch nicht zeitnah verstarb, wurde sie offenbar von dem Mann erstickt. Für beide klickten am 22. Dezember 2016 die Handschellen.

Zuvor soll die 26-Jährige eine demente Frau im Zeitraum zwischen Dezember 2015 und Mai 2016 mehrfach ins Gesicht geschlagen und mit Gegenständen beworfen haben. 

>>> Mord im Seniorenheim – zwei Tatverdächtige in Haft

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare