Strafanzeige

Mann schlägt Partnerin und attackiert Polizei

+
Mann schlägt Lebensgefährtin und greift Polizei an (Symbolfoto)

Lambsheim - Bei der Polizei geht ein Notruf ein: Eine Frau werde von ihrem Mann geschlagen und bedroht. Als die Beamten bei ihr eintreffen, zeigt sich der 35-Jährige weiterhin aggressiv:

Am Montag (4. September), gegen 16:28 Uhr, bittet die Lebensgefährtin die Polizei um Hilfe, weil ihr Mann sie bedroht und geschlagen haben soll. 

In der Wohnung in Breslauer Straße leistet der sichtbar alkoholisierte 35-Jährige sofort Widerstand gegen die Polizei. Er tritt gegen die Beamten, bespuckt und beleidigt sie.

Die Polizei kann den Mannheimer fassen und für den restlichen Tag in eine Gewahrsamszelle bringen. Ihm wird eine Blutprobe entnommen.

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, gefährliche Körperverletzung und Beleidigung.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM 2018 im Live-Ticker: Wegen Neymars Schwalben - kuriose Aktion in brasilianischer Kneipe

WM 2018 im Live-Ticker: Wegen Neymars Schwalben - kuriose Aktion in brasilianischer Kneipe

Türkei-Wahl: Erdogan-Sieg offiziell bestätigt – Anhänger in Deutschland feiern - Özdemir warnt

Türkei-Wahl: Erdogan-Sieg offiziell bestätigt – Anhänger in Deutschland feiern - Özdemir warnt

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Asylstreit: CSU-Urgestein vergleicht Söder mit Trump - Streit in der Partei wächst

Asylstreit: CSU-Urgestein vergleicht Söder mit Trump - Streit in der Partei wächst

Anschläge auf verschleierte Frauen geplant? Polizei in Frankreich nimmt zehn Verdächtige fest

Anschläge auf verschleierte Frauen geplant? Polizei in Frankreich nimmt zehn Verdächtige fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.