In dutzende Läden eingestiegen

Einbruch-Serie: Polizei verhaftet Mannheimer (31)

+
31-jährige Mannheimer nach Einbruch-Serie verhaftet (Symbolfoto)

Lampertheim/Mannheim - Ein 31-jähriger Mannheimer soll für gut ein Dutzend Einbrüche in Friseurläden und Kosmetikstudios verantwortlich sein. Jetzt konnte der Mann verhaftet werden: 

Ein sprunghafter Anstieg von gewerblichen Einbrüchen – vor allem in Friseurläden und Kosmetikstudios – beschäftigte die Ermittler seit Mitte Juni in Lampertheim. Jetzt kann das Fachkommisariat für Einbrüche der Polizeidirektion Bergstraße die Taten einem 31-Jährigen zuordnen. 

Der Mannheimer hinterlässt an vielen der Tatorte Spuren, die ihn in den Fokus der Ermittlungen rücken. Am Mittwoch schlägt die Polizei schließlich zu, durchsuchen die Mannheimer Wohnung des Tatverdächtigen und finden umfangreiches Diebesgut.

Der 31-Jährige gesteht mehrere Taten und wird vorläufig festgenommen. Für die Einbrüche wird er sich strafrechtlich verantworten müssen. 

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort! 

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

Illegales Rennen auf A659 – AMG-Raser geschnappt!

20 Welpen im Transporter: Hunde-Verkauf auf McDonald's Parkplatz!

20 Welpen im Transporter: Hunde-Verkauf auf McDonald's Parkplatz!

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

Mit Motorrad gestürzt – Fahrer (30) lebensgefährlich verletzt

WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale

WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.