Auf L3100

Telefonieren statt kontrollieren: Autofahrer verbüßt Unachtsamkeit mit Geldstraße

+
Autofahrer telefoniert mit Handy und übersieht Polizei-Kontrolle (Symbolfoto)

Lampertheim/Viernheim - Ein 55-jähriger Fahrer muss bei einer Kontrolle anhalten, doch er ist so in sein Telefonat vertieft, dass er das Stopp-Zeichen übersieht – und das hat Folgen:

Am Donnerstagvormittag (5. Juli) will die Polizei einen 55-jährigen Dacia-Fahrer auf der L3110 anhalten und kontrollieren. Doch der Autofahrer ist zu beschäftigt um anzuhalten. 

Grund schnell gefunden

Ein Telefonat mit dem Handy reicht offenbar aus, um seine Wahrnehmung einzuschränken und die Kontrolle zu übersehen. Über die Außenlautsprecher des Streifenwagens kann der 55-Jährige aus Bürstadt dennoch zum Anhalten bewegt werden. 

Geldstrafe und Punkt

Für die Benutzung des Handys während der Autofahrt ist jetzt eine Geldbuße von

100 Euro

fällig sowie ein Punkt im Verkehrszentralregister.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Kommentare