Prozessbeginn

Mord? Angeklagter soll Freund der Mutter totgefahren haben 

+
Landgericht Landau (Archivbild).

Landau - Am Donnerstag beginnt der Prozess gegen einen Mann, der im Oktober 2017 den Lebensgefährten seiner Mutter totgefahren hat. Der Angeklagte soll psychisch krank sein.

War es Mord?

Ein 35-Jähriger aus Gommersheim muss sich ab Donnerstag (5. April, 9 Uhr) wegen Mordes vor dem Landgericht Landau verantworten.

Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann am 12. Oktober 2017 den 50-jährigen Lebensgefährten der Mutter totgefahren haben. Er sei vor dem gemeinsam bewohnten Anwesen mit einem Kleintransporter viel zu schnell und ohne abzubremsen auf das nichtsahnende Opfer zugefahren, das beim Zusammenprall tödlich verletzt wurde. Der Fahrer flüchtete zunächst, konnte aber kurz nach der Tat gefasst werden. Ein Motiv ist bis heute unbekannt. 

Der Angeklagte soll psychisch krank sein und im Zustand der Schuldunfähigkeit gehandelt haben. Im Prozess soll auch geklärt werden, ob er dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird.

Der Tatort in Gommersheim 

dpa/rmx

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.