Hausverbot erteilt

Kratzer, Veilchen und Bisswunden nach Disco-Schlägereien

+
Am Ostermontag (2. April) gehen sich in Landau mehrere Leute in Discos an den Kragen. (Symbolbild)

Landau - Kratzer, Veilchen und Bisswunden: An Ostersonntag kracht es gleich zweimal in Laundauer Diskotheken. Die heißen Gemüter haben auch mit dem lieben Alkohol zu tun:

Wenig besinnlich geht es in der Nacht zum Ostermontag (2. April), zwischen 1 Uhr und 4 Uhr, in zwei Landauer Diskotheken zu.

Vor dem ,LOGO' bekommen sich ein 32-Jähriger und der Türsteher (52) in die Haare als dieser ihm den Eintritt verwehrt. Eigentlich hätte es der Feiernde besser wissen müssen – denn der Grund für den Nicht-Einlass ist ein bereits zuvor ausgesprochenes Hausverbot. Trotzdem fängt er zunächst mit Worten Streit an.  

Dann gehen die beiden sich an den Kragen. Während der Security-Mitarbeiter ein Veilchen davonträgt, klagt der 32-Jährige über eine Bisswunde an der Hand, geschwollenen Lippen und einen blutenden Zeigefinger.

Der zweite Vorfall ereignet sich in der Disco am Neuen Messplatz. Dort geraten zwei Gäste (19 und 23) an der Bar aneinander. 

Die Bilanz: Kratzer am Hals des 19-Jährigen und Gesichtsverletzungen beim älteren Kontrahenten. Beide Männer sind bei dem Vorfall alkoholisiert.

pol/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare