Feuer in leerstehender Wohnung

Zwei Brände an zwei Tagen – Feuerteufel am Werk?

+
In der stark verrauchten Wohnung entsteht ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Leimen - Zwei Brände innerhalb von kürzester Zeit – und das in einer leerstehenden Wohnung... Kann das noch Zufall sein oder sind hier Brandstifter am Werk?

Ein kurioser Fall beschäftigt aktuell Polizei und Feuerwehr in Leimen: In einer Wohnung in der Senefelderstraße brennt es – gleich zwei Mal hintereinander. 

Am Dienstagvormittag wird die Feuerwehr alarmiert. Aus unbekannten Gründen haben mehrere Kleidungsstücke in einem Wäschekorb Feuer gefangen.

Anwohner bemerken gegen 10:20 Uhr den Rauch und tragen den brennenden Wäschekorb aus der unverschlossenen Wohnung. Auf der Straße löschen sie den Korb mit Wasser.

In der Wohnung wird die holzverkleidete Zimmerwand beschädigt. Die Feuerwehr Leimen musste die stark verrauchte Wohnung durchlüften. Aktuell wohnt glücklicherweise niemand darin. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Ermittler können eine Brandstiftung nicht ausschließen – Schließlich hatte es bereits am Montag in der gleichen Wohnung – ebenfalls aus bislang unbekannten Gründen gebrannt.

-------------------------------

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

pol/mk

Mehr zum Thema

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare