Landgut Lingental

Sturz von Dach: Einbrecher ereilt unglückliches Schicksal

+
Der junge Mann endet nach seinem Einbruch im Krankenhaus. (Symbolbild)

Leimen - Am Mittwochabend bricht ein junger Mann im Lingentaler Hof ein. Dabei ahnt er noch nicht, dass er Opfer seiner eigenen Aktion werden wird. Er verletzt sich schwer:

Am Mittwochabend (10. Januar) bricht ein 28-Jähriger ins Landgut Lingental im Lingentaler Hof ein. 

Doch Angestellte erwischen ihn: Sie überraschen den Einbrecher und können ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Als die Beamten am Ort des Geschehens ankommen, reißt sich der 28-Jährige aber los und versucht aus einem Fenster im Dachgeschoss zu entkommen. 

Ein Beamter kann ihn zunächst festhalten, als jedoch das Hemd des Mannes reißt, stürzt er aus etwa drei Metern auf die Straße, wo er liegenbleibt. 

Der Einbrecher wird bis zum Eintreffen eines Notarztes von Ersthelfern versorgt und anschließend mit schweren Verletzungen in eine Heidelberger Klinik eingeliefert. 

Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass die Angestellten den Eindringling im Treppenbereich zwischen Restaurant und Büro bemerkt haben. Er hat eine Kiste bei sich gehabt, die ein Notebook und eine große Menge Gutscheinmünzen enthält. 

Sein Auto findet die Polizei auf einem Parkplatz in der Nähe. Als der 28-Jährige im Krankenhaus nach Ausweispapieren durchsucht wird, finden die Beamten auch eine pulvrige weiße Substanz, die sie sicherstellen.

Die Ermittlungen dauern an.

pol/hew

Mehr zum Thema

Kommentare