Feuer in Leimen

Frau rettet Tiere aus brennendem Haus – und wird selbst verletzt!

+
Die Feuerwehr rettet eine Katze aus der Wohnung in Leimen. 

Leimen - Aufregung am Sonntagabend: In einem Anwesen in der Karl-Theodor-Straße schlagen Flammen aus dem Obergeschoss. Die Feuerwehr rückt an und entdeckt eine Katze! 

  • Haus in Leimen fängt Feuer
  • War es Brandstiftung?
  • Bewohnerin verletzt sich bei Rettung von Hunde und Kate

Update vom 4. November: Die Polizei nennt neue Details zum Brand in Leimen. Ein Nachbar hat das Feuer und den Rauch aus einem Küchenfenster entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Der Wohnungsinhaber hat zu diesem Zeitpunkt noch geschlafen, er kann sich aber glücklicherweise selbst aus der brennenden Wohnung retten. Aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung wird eine Bewohnerin der Doppelhaushälfte in der Karl-Theodor-Straße in ein Krankenhaus gebracht. Sie hat zuvor zwei Hunde aus einer Wohnung gerettet, dabei jedoch Rauch eingeatmet. Weitere Bewohner werden nicht verletzt. Den Hunden geht es gut. Eine Katze, die von der Feuerwehr gerettet wird, befindet sich in der Tierklinik.

Feuer im Leimen: Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung

Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen den Wohnungsinhaber wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt, da er – gewollt oder ungewollt – das Feuer verursacht hat. Insgesamt sind 30 Einsatzkräfte bei dem Brand in Leimen vor Ort. Der Schaden wird auf bis zu 70.000 Euro geschätzt. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Feuerwehr rückt zu Brand in Leimen aus – und rettet ein Katzenleben! 

Erstmeldung vom 3. November: Die Feuerwehr wird gegen 17:45 Uhr in die Karl-Theodor-Straße in Leimen gerufen. Vor Ort sind bereits Flammen im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses sichtbar. In der Wohnung selbst befinden sich offenbar keine Personen, allerdings rettet die Feuerwehr eine Katze aus der Wohnung. 

Die Feuerwehr rettet eine Katze aus der Wohnung in Leimen. 

Die Katze wird vor Ort von der Feuerwehr erstversorgt und anschließend in die Tierklinik nach Heidelberg gebracht. Auch die Berufsfeuerwehr aus Heidelberg ist mit ihrer Drehleiter im Einsatz, da die zuständige Drehleiter aus Nussloch derzeit außer Betrieb ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

pri/kp

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare