Auf Russisch

Panikmache mit Notlage: Betrüger zocken Senioren ab!

Die Betrüger versuchen es am Telefon oder direkt an der Haustür. (Symbolfoto)
+
Die Betrüger versuchen es am Telefon oder direkt an der Haustür. (Symbolfoto)

Leimen – „Ihre Tochter hatte einen Unfall, sitzt in Haft! Wenn Sie mir Geld geben, kommt sie frei...“ Die Polizei warnt vor dieser neuen Betrugsmasche. Der dreiste Fall in Leimen:

Fiese neue Masche von Betrügern (jetzt auch) in der Rhein-Neckar-Region...

Der aktuelle Fall: Am Montagmittag (22. Mai) klingelt ein unbekannter Mann zwischen 12 und 13 Uhr bei einem 69-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus im Burggrafenweg.

Er erklärt dem Bewohner in russischer Sprache, dass dessen Tochter einen Autounfall gehabt hätte und von der Polizei in Haft genommen worden sei!

Gegen Bezahlung eines hohen Geldbetrages könne der Fremde dafür sorgen, dass die Tochter wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Völlig perplex und überrumpelt übergibt der Leimener dem Betrüger mehrere tausend Euro! Dieser zählt frech das Geld nach, verlässt danach die Wohnung und das Haus. Erst nachdem sich der Geschädigte seinen Angehörigen anvertraut, wird der Betrug bei der Polizei angezeigt.

Da sich die Täter speziell ältere Menschen aus dem russischsprachigen Raum als Opfer aussuchen, um Notlagen vorzutäuschen, finden diese ‚Verhandlungen‘ meist ausschließlich auf Russisch statt.

Eine aussagekräftige Personenbeschreibung gibt es nicht. 

Tipps der Polizei 

  • Sei misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon oder der Haustüre melden und eine Notlage schildern bzw. in diesem Zusammenhang Geld fordern! 
  • Gebe nie Details zu Deinem familiären oder finanziellen Verhältnissen preis! 
  • Halte nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache! 
  • Übergebe niemals Geld an unbekannte Personen! 
  • Informiere sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110, wenn Dir eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt! 
  • Informiere Eltern, Großeltern, Onkel oder Tanten, dass sich „falsche“ Kinder, Enkel, Nichten oder Neffen melden könnten

pol/pek

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare