Opfer (67) fast umgebracht

Schuhe überführen brutalen Einbrecher (48)!

+
Mit diesem Phantombild suchte die Polizei den Täter, der bereits ‚sitzt‘.

Leimen/Mannheim – Bei seinem brutalen Überfall hätte er eine 67-jährige Frau in ihrer Wohnung fast umgebracht! Jetzt scheint der Täter (48) ermittelt – er ‚sitzt‘ ohnehin bereits...

Vermutlich haben sie ihn (endlich)!

Den Täter der am 31. Oktober 2014 eine 67-jährige Frau im Graubrunnenweg brutal überfällt und ausraubt, sie bei der Attacke lebensgefährlich verletzt (WIR BERICHTETEN).

Wie die Staatsanwaltschaft Heidelberg am Freitag mitteilt, hat die 35-köpfige Soko „Weinberg“ jetzt einen unter dringendem Tatverdacht stehenden Mann (48) ermittelt!

Nach öffentlicher Fahndung mit Phantombild Anfang November setzte die Staatsanwaltschaft im Januar eine Belohnung (5.000 Euro) aus.

Danach wurden über 1.300 Zeugen vernommen, im Anschluss 180 Personen überprüft. Die Spurensicherung ging über 200 am Tatort gefundenen Spuren (DNA, Fasern, Werkzeugspuren) nach, ließ sie durch Experten des Kriminaltechnischen Instituts das LKA Baden-Württemberg auswerten.

Letztendlich führt ein Schuhabdruck die Ermittler auf die richtige Fährte: Von dem Herrenschuh der Marke „Memphis“ wurden in den „Deichmann“-Filialen rund um Leimen 400 Paare verkauft.

Bei einer europaweiten Recherche des DNA-Profils geriet der 48-Jährige in den Fokus, der zur Zeit wegen Eigentumsdelikten in einem kroatischen Gefängnis sitzt.

Weitere Nachforschungen ergeben, dass der Bosnier Verbindungen in den Rhein-Neckar-Kreis hat und sich zur Tatzeit in Leimen aufhielt – und sich solche Schuhe kaufte!

In Kooperation mit den kroatischen Behörden konnte dem Mann ein Fingerabdruck vom Tatort zugeordnet werden. An seiner Jacke wurde zudem Blut des Opfers festgestellt – er schweigt jedoch zu den Vorwürfen!

Wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und schwerem Raub wurde ein europäischer Haftbefehl erlassen.

Sobald der Mann seine Haftstrafe in Kroatien abgesessen hat, wird er ausgeliefert und muss sich vor einem deutschen Gericht für sein grausiges Verbrechen verantworten.

Die Bluttat

Der Täter verschaffte sich zwischen 16:15 und 16:30 Uhr über eine offenstehende Terrassentür Zugang zur Kellerwohnung seinen Opfers. Als er die Seniorin dort antrifft, geht er sofort auf sie los!

Eine Nachbarin hatte die Frau kurz nach der Tat in der Wohnung liegend aufgefunden. Nur durch eine Not-OP konnte der Schwerverletzten in einer Klinik das Leben gerettet werden, die danach tagelang im Koma lag und noch heute unter den Folgen des Vorfalls leidet.

>>>Wer kennt diesen brutalen Einbrecher?

>>>Seniorin (67) nach wie vor nicht ansprechbar!

pol/pek

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare