Schock-Tat am helllichten Tag

Radfahrer ist mit Enkel in Leimen unterwegs – plötzlich fällt ein Schuss! 

+
Symbolfoto

Leimen – Ein Rentner und sein Enkel fahren mit dem Fahrrad durch Leimen. Plötzlich spürt der Mann einen Schmerz in seinem Bauch und findet die Ursache – das Projektil von einem Luftgewehr!

  • Rentner in Leimen mit Luftgewehr angeschossen
  • Polizei fahndet nach unbekannten Täter
  • Zeugen zu Vorfall in Leimen gesucht

Am Montag (5. August) fährt ein Rentner zusammen mit seinem Enkel auf dem Fahrrad die Julius-Becker-Straße in Leimen/St-Ilgen entlang. Der 69-Jährige ist um 13:30 Uhr auf dem Weg in Richtung Bahnhof, als er plötzlich ein pfeifendes Geräusch hört. Bereits im nächsten Moment spürt er einen schmerzhaften Stoß am Bauch und bleibt stehen. Völlig verdutzt sieht er sich um und sucht die Ursache für den plötzlich auftretenden Schmerz – dann wird er fündig. Der 69-Jährige und sein Enkel können nicht glauben, was sie da vor sich auf dem Boden in Leimen finden. Es handelt sich um ein Bleiprojektil von einem Luftgewehr! Danach macht der Rentner das einzig Richtige.

Oft gelesen: Lebensgefährlich! Frau (29) spannt Elektro-Draht über Feldweg – dann kommt Radfahrer

Leimen: Polizei sucht nach Zeugen nach Anschlag mit Luftgewehr  

Der 69-Jährige ist zum Glück nur leicht verletzt und macht sich sofort mit dem Projektil auf den Weg zur nächsten Polizeidienststelle in Leimen. Dort erstattet er dann Anzeige gegen den unbekannten Schützen mit dem Luftgewehr. Noch ist nicht sicher, ob der Mann gezielt Opfer der Tat geworden ist, oder einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort war. 

Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe der Tat in Leimen. Der Rentner hat Glück im Unglück, dass er von dem Projektil nicht schwer verletzt worden ist. Glücklicherweise ist sein Enkel nicht von dem Irren mit dem Luftgewehr angeschossen worden. Auch im Emmertsgrund schoss ein Unbekannter mit einem Luftgewehr – und traf dabei ein Kind!

Leimen: Polizei untersucht den Tatort – keine Spur vom Täter

Der 69-Jährige selbst kann nach dem Schuss in Leimen keinen Täter in seiner näheren Umgebung finden. Auch die Beamten können nach ihrer Suche den Irren mit dem Luftgewehr nicht finden. Nun hofft die Polizei auf Zeugen der Tat. Derzeit ermittelt die Polizei auch wegen eines anderen Falles in Leimen. Dabei handelt es sich um einen 15-Jährigen, der von Kampfhunden angegriffen und dabei schwer verletzt wurde!

Unverletzt bleibt zum Glück eine Gruppe vom Radfahrern am Mittwochabend (14. August) - Ein Autofahrer verliert die Kontrolle und löst eine gefährliche Kettenreaktion aus!

----

Personen, die wichtige Beobachtungen gemacht haben oder Zeuge des Vorfalls waren, werden gebeten sich unter der Nummer ☎ 06222 57090 direkt an die Polizei zu wenden.

pol/cb

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare