Auf offener Straße onaniert

Exhibitionist geschnappt! Ist er auch für Taten in Walldorf verantwortlich? (Update)

+
Polizei schnappt Exhibitionist (Symbolfoto).

Leimen/Walldorf - Am Donnerstag beobachtet eine Zeugin, wie ein Mann auf offener Straße masturbiert. Tags drauf kann die Polizei den Mann an der gleichen Stelle schnappen: 

+++ Update (11. Januar, 15:21 Uhr)

Hat die Polizei den Mann geschnappt der auch für die Taten in Walldorf verantwortlich ist?

Eine 26-jährige Zeugin beobachtet am Donnerstagmorgen (10. Januar) im Sandhäuser Weg einen Mann, der auf offener Straße onaniert! Sie ruft die Polizei. Als diese am Tatort ankommt, ist der Unbekannte verschwunden. 

Tags drauf (Freitag, 11. Januar) wird die Zeugin an gleicher Stelle erneut auf den Mann aufmerksam! Sie ruft erneut die Polizei, die den 57-Jährigen an Ort und Stelle festnehmen kann.

Oft gelesen: Polizei fahndet nach nacktem Mann – er wählt das denkbar schlechteste Versteck

Jetzt ermittelt die Kripo Heidelberg, ob der Mann auch für die Taten am 30. Dezember und 3. Januar in Walldorf verantwortlich ist. Deshalb suchen die Ermittler nach weiteren Geschädigten. 

Frauen, denen sich der Mann in unsittlicher Art und Weise genähert hat, werden dringend gebeten, sich unter ☎ 0621/174-4444 zu melden.

+++

Das erste Mal tritt ein Exhibitionist am Silvestermittag gegen 13:15 Uhr auf. In den Odenwaldstraße zeigt sich ein Unbekannter zwei Frauen im Alter von 21 und 23 Jahren auf unsittlicher Weise. Dabei trägt der Mann nur eine Jogginghose und einen Mantel, unter dem er nackt ist. Der Exhibitionist öffnet seinen Mantel, zieht die Hose herunter und präsentiert sein Genital den Frauen. Diese suchen schnell das Weite und der Täter läuft in Richtung Haydenstraße.

Täterbeschreibung

  • 50 bis 60 Jahre
  • graue Haare
  • unrasiert
  • dicker Bauch
  • schwarze Steppjacke
  • graue Jogginghose
  • insgesamt ungepflegtes Erscheinungsbild

Ein ähnlicher Vorfall ereignet sich am Donnerstag (3. Januar) ereignet sich um 7:30 Uhr in der Hauptstraße in Höhe der Hausnummer 35. Ein unbekannter Mann stellt sich hinter einer 26-Jährigen. Er ist nur mit einer dunklen Winterjacke und knöchelhohen Stiefel bekleidet und präsentiert sich der Frau darunter völlig nackt. Seine Hände hält er in seiner Jackentasche. Die junge Frau läuft schnell davon, der Unbekannte wiederum geht in Richtung Fußgängerzone. 

Täterbeschreibung

  • 50 bis 55 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter groß
  • kleiner Bierbauch
  • dunkler grau melierter Bart
  • schwarze Winterjacke
  • Kapuze aufgezogen
  • knöchelhohe Stiefel

Wie die Polizei am Freitag (4. Januar) mitteilt, ist bereits ein Tatverdächtiger in den Fokus der Ermittler gerückt. Allerdings könne dieser nicht dingfest gemacht werden. 

Ob es sich bei den zwei exhibitionistischen Taten um ein und denselben unbekannten Täter handelt, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg“, so die Polizei.

Personen, die Hinweise auf den oder die Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei unter 0621/174 4444 zu melden. Solltest Du einen Verdächtigen bemerken, rufe umgehend den Polizeinotruf unter 110.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare