36-Jähriger gesteht Brandstiftungen

Feuerteufel von Leimen gefasst!

+
Der Tatverdächtige soll über ein Dutzend Fahrzeuge und Hausfassaden angezündet haben. 

Leimen - Ermittlungserfolg der Kriminalpolizei Heidelberg! Am Freitag, 8. Januar, wird ein 36-Jähriger in seiner Wohnung festgenommen. Bei seiner Vernehmung legt er ein umfassendes Geständnis ab.

Aufatmen in Leimen! Nach einer monatelang anhaltenden Brandtsiftungsserie kann am Freitag, 8. Januar, ein 36-jähriger Tatverdächtiger in seiner Wohnung von einer eigens eingerichteten Ermittlungsgruppe festgenommen werden.

Kurz nach Auto-Bränden in Leimen: VW-Bus in Flammen

Am darauffolgenden Samstag wird der Mann dem Haftrichter vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragten Haftbefehl erlässt und in Vollzug setzt. Anschließend wird der 36-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Unbekannte zünden Autos in Leimen an!

Seit November 2015 war es zu über einem Dutzend Brandstiftungen an Fahrzeugen und Hausfassaden gekommen. Dabei war ein Sachschaden von rund 60.000 Euro entstanden.

Bei seiner Vernehmung legte der in Leimen wohnhafte Verdächtige ein umfassendes Geständnis ab. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnten mehrere Beweismittel sichergestellt werden.

Sperrmüll in Flammen – Feuerwehreinsatz in Blechgarage

Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

pol/rob

Mehr zum Thema

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Auffahrunfall auf A6: Hunderte Liter Flüssigkeit ausgelaufen!

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Gimmeldinger Mandelblütenfest: Die schönsten Bilder

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare