Limburgerhof demonstriert

Schweigemarsch – Protest gegen Brandanschlag

+
Nach dem Brandanschlag auf ein geplantes Asylbewerberheim stehen die Ermittlungen noch am Anfang.

Limburgerhof - Mit Schweigemarsch und Kundgebungen demonstriert der Limburgerhof am Freitagabend – Grund ist der Brandanschlag auf ein geplantes Asylheim. 

16 Asylbewerber hätten in das Gebäude einziehen können – jetzt ist das Gebäude zerstört, der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. 

Geplantes Asylheim: Brandstiftung auf Dach

Mit einem Schweigemarsch wollen mehrere Organisationen am Freitag, 8. Mai ab 17 Uhr, in Limburgerhof gegen den Brandanschlag auf die geplante Asylbewerberunterkunft demonstrieren. 

Bislang haben sich bereits 100 Teilnehmer angemeldet – die Veranstalter hoffen jedoch auf mehr Zulauf, erklärt Rüdiger Stein vom Netzwerk gegen Rechte Gewalt und Rassismus Ludwigshafen-Vorderpfalz.

Die Organisation hat zusammen mit dem Bündnis gegen Rechts Limburgerhof zu dem Marsch durch die Stadt aufgerufen. Unterwegs sind zwei Kundgebungen geplant, eine davon an der Unterkunft. 

Wer hinter dem Anschlag steckt, ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt aktuell in alle Richtungen, die Staatsanwaltschaft sieht Indizien für eine fremdenfeindliche Tat.

>>>Brandanschlag – Sonderkommission gebildet

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Großeinsatz: Brennendes Weizenfeld

Großeinsatz: Brennendes Weizenfeld

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Kommentare