1. Heidelberg24
  2. Region

Ludwigsburg: Giftspinne „Fridolin“ löst Groß-Alarm in Supermarkt aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Bananen
Eine Bananen-Spinne sorgt in einem Supermarkt für Chaos. (Symbolfoto) © Wolfgang Kumm/dpa

Ludwigsburg - In einem Supermarkt sorgt eine Spinne für einen Großeinsatz. Der Grund: Das Tier könnte eine hochgiftige Bananenspinne sein!

Es ist der Albtraum aller Spinnen-Phobiker! Beim Einkaufen greift man in das Obst und statt einer Banane kommen einem plötzlich behaarte Beine entgegen. So ähnlich ergeht es einem Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes in der Hischbergstraße in Ludwigsburg. Beim Öffnen eines Kartons entweicht eine große Spinne und versteckt sich in der Gemüseablage. Weil unklar ist, um welche Art es sich handelt, müssen Polizei und Feuerwehr anrücken. Auch Kammerjäger und die Tierrettung sind vor Ort.

Ludwigsburg: Spinne löst Alarm in Supermarkt aus

Der Vorfall ereignet sich am Samstagnachmittag (18. Dezember) gegen 14 Uhr in Ludwigsburg. Der betroffene Mitarbeiter schafft es gerade noch, ein Video der Spinne zu machen, bevor sie sich verkriecht. Schnell steht der Verdacht im Raum, dass es sich um eine Bananenspinne handeln könnte. Damit ist die für Menschen gefährliche Phoneutria nigriventer gemeint, die aber eher selten mit Bananen aus Brasilien nach Deutschland gebracht wird. Meist handelt es sich eher um eine andere Art von Spinne, die keine große Gefahr darstellt.

Da Experten die Gefahr aber nicht ausschließen können, wird der Supermarkt evakuiert. Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr, ein Spinnenexperte, die Tierrettung Unterland e.V. und ein Kammerjäger untersuchen den Markt, bis das Tier gegen 15:30 Uhr endlich gefunden wird. Die Experten können anschließend auch Entwarnung geben, weil es sich „nur“ um eine ungefährliche Krabbenspinne handelt. Ab 15:45 Uhr ist der Markt wieder geöffnet. Die Spinne, die noch vor Ort vom 8-jährigen Louis auf den Namen Fridolin getauft worden ist, findet bei einem der Tierretter ein neues Zuhause. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare