In Ludwigsburg

Schlägerei vor Netto-Markt – Mann (38) lebensgefährlich verletzt

Unbekannte verprügeln ein Trio. Dabei wird ein Mann lebensgefährlich verletzt. (Symbolfoto)
+
Unbekannte verprügeln ein Trio. Dabei wird ein Mann lebensgefährlich verletzt. (Symbolfoto)

Ludwigsburg - Vor einer Netto-Filiale kommt es erst zum Streit, dann zu einer Schlägerei. Dabei wird eine Person lebensgefährlich verletzt! Die Polizei sucht nach den Tätern.

  • Drei Männer werden auf dem Heimweg in Ludwigsburg verprügelt.
  • Eine Gruppe schlägt die Männer vor einem Netto-Markt zu Boden.
  • Ein 38-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt.

Ein schrecklicher Vorfall in Ludwigsburg fordert am Samstagmorgen (1. Februar) fast ein Menschenleben. Wie die Kriminalpolizei Ludwigsburg mitteilt, sind in dieser Nacht drei Männer im Alter von 38, 41 und 42 Jahren im Stadtteil Eglosheim unterwegs. Das Trio befindet sich gerade auf dem Heimweg von einem Gaststättenbesuch und ahnt nichts Schlimmes. Gegen 1:20 Uhr laufen sie in der Teinacherstraße im Bereich der Netto-Filiale. Dort befindet sich bereits eine drei- oder vierköpfige Gruppe junger Männer, die gerade vor dem Markt mit einem Einkaufswagen herumfährt. Aus bislang unbekanntem Grund entwickelt sich ein folgenschwerer Streit.

Ludwigsburg: Schlägerei vor Netto-Markt – Gruppe prügelt auf Trio ein

Die beiden Gruppen beginnen sich vor dem Netto in Ludwigsburg zu streiten. Aus den Worten werden bald aber Taten und die Männer prügeln sich. Nach kurzer Zeit wird das Trio von 38 bis 42 Jahren von ihren Kontrahenten niedergeschlagen. Doch obwohl ihre Gegner auf dem Boden liegen, machen die Angreifer nicht halt und treten zu! 

Auch in Heidelberg ist Anfang Januar ein Mann vor einem Netto-Markt verprügelt worden. Mit einem Baseballschläger schlagen die beiden Täter auf einen 31-Jährigen ein und verletzten ihn dadurch am Kopf. Die Schläger fliehen daraufhin unerkannt. 

Ludwigsburg: Schlägerei vor Netto-Markt – Mann lebensgefährlich verletzt

Bei der Schlägerei vor dem Netto-Markt in Ludwigsburg werden der 41-Jährige und der 42-Jährige nur oberflächlich verletzt. Der 38-Jährige erleidet allerdings lebensgefährliche Verletzungen – wohl durch Tritte gegen seinen Kopf! Er muss vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Täter können unerkannt fliehen und auch durch eine Fahndung der Polizei Ludwigsburg nicht geschnappt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags gegen die Unbekannten. Falls Du Hinweise zu der Attacke hast, melde Dich unter ☎ 07141189 bei der Polizei.

Tritte gegen den Kopf: Mann (44) in Mannheim am Paradeplatz brutal angegriffen.

In Stuttgart gehen am Hauptbahnhof zwei Gruppen aufeinander los. Während der Massenschlägerei werden zwei Personen schwer verletzt und erleiden Stichverletzungen. Die Täter sind noch auf der Flucht. 

pol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare