Vier Punkte in Flensburg

Vor den Augen der Polizisten bei Rot über die Ampel

+
Erst bremst der junge Mann ab, dann gibt er Gas und fährt über die rote Ampel.

Ludwigshafen - Obwohl die Polizeistreife denn jungen Autofahrer beobachtet, steigt er aufs Gaspedal und rast über die rote Ampel. Da helfen auch keine Ausreden.

Direkt neben einer Polizeistreife nähert sich der 24-jährige Autofahrer am späten Mittwochabend, gegen 23:10 Uhr, der Kreuzung zwischen der Wredestraße und der Berliner Straße. 

Die Ampel steht auf Rot, am Wagen des jungen Mannes leuchten erst die Bremslichter auf, dann tritt der Fahrer plötzlich wieder aufs Gas und rast über die Kreuzung. 

An der Kaiser-Wilhelm-Straße kann der Verkehrssünder von der Polizei gestellt werden. Dreist behauptet er jedoch, dass die Ampel noch Gelb angezeigt hätte.

Aber alle Ausreden helfen nichts: Jetzt muss der Mann mit einer Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit, einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro und vier Punkten in Flensburg rechnen. Zudem muss er für einen Monat zu Fuß an sein Ziel gelangen, der Führerschein wurde ihm abgenommen.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Kommentare