Feuerwehr und THW im Dauereinsatz!

Erdrutsch und Überflutungen in der Pfalz: Bilanz der Unwetternacht

+
In Ludwigshafen und Bad-Dürkheim steht der Regen teilweise einen Meter hoch. (Symbolfoto)

Ludwigshafen/Bad-Dürkheim - Starke Unwetter sorgen am Abend für Chaos in Rheinland-Pfalz. Feuerwehr und THW sind im Dauereinsatz, um Schlimmeres zu verhindern:

+++ UPDATE 15:11 Uhr: Die Schillerstraße in Ludwigshafen muss für den Verkehr komplett gesperrt werden! Die Buslinien 72 und 73 werden bis auf weiteres umgeleitet, schreibt die Rnv in einer Pressemitteilung. Die Haltestellen Fieskostraße, Erich-Kästner-Straße und In den Neugärten entfallen. +++

Gewitter und massiver Regenfall legen am Donnerstagabend (7. Juni) das öffentliche Leben in Teilen der Pfalz lahm. Feuerwehr und das Technische Hilfswerk haben alle Hände voll zu tun, weil zeitweise mehrere Einsätze gleichzeitig ausgeführt werden müssen. 

Alleine in Ludwigshafen gehen zwischen 20 und 22 Uhr zehn Alarmierungen ein. Um der Lage Herr zu werden, müssen alle Feuerwehrstation der Stadt zusammenarbeiten und einander aushelfen. Unter anderem eilen die Feuerwehrleute zu folgenden Einsätzen:

  • Brandmeldealarm im Klinikum Ludwigshafen
  • Rettung einer Person aus einem Aufzug in der Zollhofstraße
  • Wasserschaden in der Riedstraße
  • Ein Unfall in der Karl-Legien-Straße mit zwei verletzten Personen
  • Wasserschaden in der Hillensheimer Straße
  • Blitzeinschlag in einen etwa 30 Meter hohen Kamin einer Brauerei in Oggersheim
  • Ein Gartenhausbrand in der Langgartenstraße
  • Brandmeldealarm in der Mannheimer Straße
  • Blitzeinschlag in der Bozener Straße

Keller und Straßen überflutet

Doch nicht nur in Ludwigshafen herrscht Land unter! Auch in Bad Dürkheim ist die Feuerwehr im Dauereinsatz. Im Stadtteil Hardenburg werden zehn Keller überflutet. Der Regen steht fast einen Meter auf der Straße. Dadurch werden sämtliche Gullydeckel ausgehoben. Zwischen 19:30 und 22:10 Uhr müssen die B37 und die Kaiserslauterer Straße voll gesperrt werden.

Am Hang unterhalb der Hardenburg wird das Erdreich so sehr aufgeweicht, sodass es zu einem Erdrutsch kommt! Dadurch müssen zwei Einfamilienhäuser evakuiert werden, um die Bewohner zu schützen. 

Unterhalb der Hardenburg kommt es zum Erdrutsch.

Die Höhe des Sachschadens und wie viele Verletzte es gibt sind bisher noch unbekannt. Die Feuerwehr und das THW sind mit jeweils 50 Personen im Einsatz. 

Doch nicht nur Rheinland-Pfalz ist betroffen. In ganz Deutschland sorgen Stürme und Starkregen für Chaos. In Mannheim droht eine Baugrube am City-Airport einzustürzen. Die Feuerwehr ist zu dutzenden Einsätzen unterwegs. In Heidelberg fällt sogar der Strom am Hauptbahnhof aus!

Feuerwehr nach Unwetter im Großeinsatz: Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller 

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.