Vertrag unterzeichnet

Ab 2018! S-Bahn macht Halt auf BASF-Gelände

+

Ludwigshafen - Auf diese Nachricht haben zahlreiche BASF-Mitarbeiter jahrelang gewartet – Ende 2018 ist es endlich so weit: Dann wird der Chemie-Riese an das Streckennetz der S-Bahn angeschlossen.

Aufatmen bei allen Anilinern, die jahrelang zur Arbeit beim Chemie-Riesen in Ludwigshafen pendeln mussten!

Grund: Die BASF soll schon nächstes Jahr ans Streckennetz der S-Bahn Rhein-Neckar angeschlossen werden. Der Vertrag für den vier Kilometer langen Abschnitt auf dem BASF-Gelände wurde jüngst zwischen den Beteiligten unterschrieben. 

Ade, lange Anreisezeiten!

Zu dem Gesamtprojekt gehören der zwei Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen dem Ludwigshafener Hauptbahnhof und der BASF-Werksgrenze sowie der Gleisabschnitt auf dem Werksgelände der BASF.

Zur Vertragsunterzeichnung nach Ludwigshafen kamen Dr. Volker Wissing (Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz), Christian Specht (Vorsitzender des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar), Dr. Winfried Hirschberger (Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd) sowie Michael Heinz, Vorstandsmitglied und Standortleiter der BASF SE.

Bauarbeiten

Die Baumaßnahmen umfassen die Elektrifizierung der Strecke sowie den Umbau der Haltestellen entsprechend der S-Bahn-Standards. „Die S-Bahn Rhein-Neckar gehört zu den verkehrspolitisch wichtigsten Nahverkehrsprojekten des Landes Rheinland-Pfalz. Dieser Vertrag ist auch Ausdruck der guten, partnerschaftlichen Zusammenarbeit des Landes mit der Region und der BASF“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wirsing.

Die Bauarbeiten sind für das gesamte Jahr 2018 angesetzt – Ende 2018 ist dann die Inbetriebnahme geplant. 

Die zuschussfähigen Kosten für den Streckenabschnitt auf dem Werksgelände der BASF betragen rund 21 Millionen Euro. Davon übernimmt der Bund 60 Prozent, das Land Rheinland-Pfalz 25 Prozent. BASF SE trägt 15 Prozent der Kosten sowie die Kosten für die Planung.

PM/rob

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.