Gleich drei in Ludwigshafen

Von Polizei im Blick: Bürgerwehren in Rheinland-Pfalz

+
Bürgerwehren formieren sich insbesondere über soziale Netzwerke. 

Ludwigshafen - Aktuell sind viele Menschen verunsichert, leben in Angst. Bürgerwehren wollen die Sache selbst in die Hand nehmen und für Sicherheit sorgen. Doch das kommt nicht bei allen gut an. 

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht haben sich zahlreiche Bürgerwehr-Gruppen gebildet. So auch in Rheinland-Pfalz. Hier sind es aktuell zehn Gruppierungen

Viele sind skeptisch: „Es darf nicht dazu kommen, dass Personen ohne staatlichen Auftrag und Kontrolle Recht und Ordnung in die eigene Hand nehmen“, erklärt Innenminister Roger Lewentz (SPD). „Dafür sind die staatlichen Institutionen zuständig, dort liegt aus gutem Grund das Gewaltmonopol“, so Lewentz weiter. 

Mit Bürgerwehren werde eine Stimmung erzeugt, die mit der Realität nichts zu tun habe, kritisiert der Innenminister. Deshalb haben die Sicherheitsbehörden die Bürgerwehren genau im Blick und prüften „eine mögliche Instrumentalisierung durch die rechte Szene“.

Allein in Ludwigshafen gibt es drei verschiedene Gruppen. Unter anderem auch die ‚Bürgerwehr Ludwigshafen & Ortsteile‘ (WIR BERICHTETEN). Innerhalb von nicht mal zwei Wochen ist die Mitgliederzahl von 85 auf mehr als 325 hochgegangen. 

Die Aktivitäten der Bürgerwehr-Gruppen beschränken sich aktuell vor allen auf den Gedankenaustausch auf Internet-Plattformen, vor allem Facebook. Einzelne Mitglieder der Gruppe ‚Trier hilft sich‘ haben auch ‚Streifengänge‘ durchgeführt.  

dpa/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Kommentare