Durchnässt und unterkühlt

Polizei und Feuerwehr retten Mann (27) am Rhein

+
Ein 27-Jähriger bangt um sein Leben, bis die Rettungskräfte eintreffen. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Edigheim - Am Mittwochabend (24. Januar) hören Bürger gegen 19:30 Uhr Hilferufe unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke am Rhein. Sie betätigen den Notruf.

Als die Rettungskräfte kurz darauf eintreffen, finden sie folgende Situation vor:

Auf dem Vorbau eines Brückenpfeilers, der aktuell aufgrund von Hochwasser nicht erreichbar ist, befindet sich ein junger Mann. Der 27-Jährige ist verwirrt, leicht bekleidet und durchnässt.

Er ist zwischenzeitlich nicht mehr zu sehen, sodass die Wasserschutzpolizei und die Polizeihubschrauberstaffel zu seiner Rettung angefordert werden. 

Die Einsatzkräfte können ihn schließlich mit einem Feuerwehrrettungsboot aus seiner bedrohlichen Lage befreien und an Land bringen. Der 27-jährige Mann ist stark unterkühlt und wird medizinisch versorgt.

pol/hew

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Schweden führt gegen Südkorea - dem Videobeweis sei Dank

WM im Live-Ticker: Schweden führt gegen Südkorea - dem Videobeweis sei Dank

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.