Im Bereich Hagenstraße

Mit Luftgewehr! Tierhasser schießt Katze ins Ohr

+
(Symbolfoto)

Ludwigshafen–Edigheim – So etwas macht jeden Tierfreund einfach nur wütend: Eine durch Edigheim tigernde Katze wird angeschossen und am Ohr verletzt! Die Polizei sucht Zeugen:

Wie kann man einem Tier nur so etwas antun?

Am Samstag (2. September) kommt eine Katze nach einem Ausflug in Edigheim nach Hause zu Herrchen oder Frauchen – mit  einer Schussverletzung am rechten Ohr!

Unfassbar: Wie der Tierarzt diagnostiziert, muss ein irrer Katzenhasser mit einer Luftdruckwaffe auf den Stubentiger geballert und getroffen haben.

Wie die Besitzer der Katze zu Protokoll geben, muss der Schuss am Freitag oder Samstag abgegeben worden sein. Normalerweise hält sich der Vierbeiner im Bereich der Hagenstraße auf.

Von dem fiesen Täter fehlt jede Spur!

------

Mögliche Zeugenhinweise auf den Verursacher unter ☎ 0621/963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de an die ermittelnde Polizeiinspektion Ludwigshafen 2.

pol/pek

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.