Fünf Verletzte an Haltestelle

Markierungen zeigen die Crash-Tour des 19-Jährigen

+
Am ersten Werktag nachdem ein 19-Jähriger mit einem Mercedes in eine Haltestelle gerast ist, rollt der Busverkehr wieder normal.

Ludwigshafen-Mitte – Der Schreck sitzt noch immer tief! Die Horror-Tour eines Benz-Fahrers (19) mit fünf Verletzten. Polizei-Markierungen auf der Straße verdeutlichen die Schlinger-Tour:

Der verheerende Unfall an der Bushaltestelle „Rathaus“ vom Sonntagabend...

Ein 19-Jähriger rast mit einer Mercedes E-Klasse in der Haveringallee in eine wartende, etwa zehnköpfige Menschengruppe, verletzt drei Frauen (30 bis 55 Jahre) teils schwer! Auch der ‚Crash-Pilot‘ und sein Beifahrer (18) werden dabei leicht verletzt (WIR BERICHTETEN).

Fahranfänger (19) rast mit Benz in Bushaltestelle!

Der Unfall

Der Fahranfänger biegt von der Jägerstraße am Carl-Bosch-Gymnasium nach links in die Haveringallee ab – laut Zeugen viel zu schnell!

Fatal: In der Kurve tritt er nochmal aufs Gas, so dass das Heck des Mercedes ausbricht. Der Wagen schleudert rechts von der Fahrbahn, donnert über den Gehweg auf die Sitzbänke der Haltestelle zu und fährt drei Frauen über den Haufen. 

Mit Kopfverletzungen, Becken- und diversen Knochenbrüchen müssen die Opfer ins Krankenhaus – Lebensgefahr besteht zum Glück nicht mehr. Erst der Metallpfeiler des digitalen Fahrgastinfo-Anzeigers stoppt die Horror-Tour!

Der Führerschein des Unfallverursachers wird beschlagnahmt, eine Blutprobe wegen möglichen Drogen- oder Alkoholkonsums entnommen.

Markierungen zeigen die Crash-Tour des 19-Jährigen

LUDWIGSHAFEN24 schaut sich am Dienstag, dem ersten Werktag nach dem Crash, an der Unfallstelle um:

Nur Polizei-Markierungen auf der Straße erinnern an die dramatischen Sekunden, die ‚Schlinger-Tour‘ des Mercedes. Der Verkehr der Buslinien 70, 71 und 74 rollt wieder ganz normal.

Rot-weiße Absperrungen stehen um das ‚Loch‘, wo der Metallpfeiler umgerissen wurde. Es entsteht ein Schaden im „mittleren fünfstelligen Bereich“.

Bis das elektronische Info-System wieder aufgebaut wird, kann es noch dauern – laut RNV-Angaben „einige Wochen“!

+++

Die Polizei bittet nach wie vor um Zeugenhinweise unter Telefon 0621/963-1158 oder per E-Mail  piludwigshafen1@polizei.rlp.de an die Polizeiinspektion Ludwighafen 1.

pek

Quelle: Ludwigshafen24

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

Gute Stimmung beim 1. Ludwigshafener Brückenaward

So geht‘s bei der „Promillica“ im Schneckenhof ab

So geht‘s bei der „Promillica“ im Schneckenhof ab

Kommentare