Ring frei!

Fotos: Culcay vs. Andrade

Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
1 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
2 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
3 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
4 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
5 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
6 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
7 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA
8 von 25
Jack Culcay verliert gegen Demetrius Andrade bei WBA

Ludwigshafen – In der Friedrich-Ebert-Halle hat die Box-Weltmeisterschaft stattgefunden. Doch Boxer Jack Culcay hat seinen WM-Titel verloren, seinen Ehrgeiz allerdings nicht:

Am Samstagabend hat in der Friedrich-Ebert-Halle die erste Box-Weltmeisterschaft in 2017 auf deutschen Boden stattgefunden. Beim Kampf um den Titel der World Boxing Association (WBA) im Halbmittelgewicht musste Jack Culcay gegen den unbesiegten US-Amerikaner Demetrius Andrade antreten.

116:112 Punkte für Andrade, 115:114 für Culcay

Doch Culcay verliert den Boxkampf und muss sich dem Ergebnis der Richter geschlagen geben. „Ich muss damit leben", sagte der entthronte Champion enttäuscht, findet anschließend aber positive Aspekte: „Mein Trainer ist zufrieden, meine Familie ist zufrieden. Das ist, was zählt.“ Auch sein Gegner ist mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden. „Ich war nicht in Bestform. Mein Bestes heute hat aber gereicht", erklärte der in 24 Kämpfen unbesiegte Boxer. „Ich bin in einer anderen Liga. Ich will jetzt größere Kämpfe haben“. Doch der Kampf verlangt von dem Amerikaner alles ab, so dass er sich bei seinen letzten Schlägen selbst nicht mehr ganz auf den Beinen halten kann.

Das Training geht weiter

Culcay will nur zwei Wochen Pause machen, danach soll das Training sofort wieder weitergehen. „Ich muss einfach weitertrainieren, damit ich wieder den Titel hole“, so Culcay. 

dpa/jol

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Wegen Hitze: Betonfahrbahn auf A6 geplatzt

Wegen Hitze: Betonfahrbahn auf A6 geplatzt

So trauert die Welt um Helmut Kohl

So trauert die Welt um Helmut Kohl

Unsere Bilder vom SRH Dämmer Marathon!

Unsere Bilder vom SRH Dämmer Marathon!

Kommentare