Besitzer inzwischen ausfindig gemacht

Freilaufender Mischling hält Polizei in Atem

+
Die Polizei übergibt den Hund der Tierrettung.

Ludwigshafen - Am frühen Samstagabend (7. Oktober) gegen 18 Uhr hält ein schwarzer Mischlingshund die Beamten der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 ganz schön auf Trab!

Zuvor gingen mehrere Notrufe ein, die den Hund auf der Hochstraße Nord (B44) in Fahrtrichtung Bad Dürkheim meldeten.

Als die Beamten den genannten Ort erreichen, wird gemeldet, dass der Mischling die Abfahrt Heinigstraße genommen habe. Dort entdecken sie den Hund auch auf besagter Straße. 

Das Tier scheint sich aber nicht einfangen lassen zu wollen: Als es die Streife erblickt, flüchtet es in Richtung Danziger Platz. Doch die Beamten nehmen eine Fangschlinge und einen Beißarm zu Hilfe und können so den Hund endlich „festnehmen“. Sie übergeben den Mischling der Tierrettung. Seine Identität kann vorerst nicht ermitteln werden. 

+++ UPDATE: Die Tierarztpraxis Dr. Schall in Ludwigshafen kann anhand des Chips den Besitzer des Hundes ausmachen. Er ist Belgier. Der Hund ist mit einer anderen Person auf dem Schiff und kann so nach Ludwigshafen gelangen und letztendlich abhauen. Er wird der Person übergeben. +++

pol/hew

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz: Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Mögliche Gründe für Nagelsmann-Wechsel zu RB

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Gefasst: Onanierender Einbrecher (18) im Studentenwohnheim ist Serien-Täter! 

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.