Karriere, Liebe, Baby

Die ‚Katze‘ in der Kritik: Der Shitstorm-Überblick

1 von 6
1. Daniela Katzenberger bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des Regionalkrimis „Frauchen und die Deiwelsmilch“.
2 von 6
2. Reichlich Kritik hagelte es auch wegen der Beziehung zu Lucas Cordalis. 
3 von 6
3. Zu dick? Weil Daniela während der Schwangerschaft 17 Kilo zugenommen hat, wird sie hart kritisiert. 
4 von 6
4. Markenzeichen und Grund für reichlich Ärger: Danielas blondierte Haare. 
5 von 6
5. Kaum ist Baby Sophia da, schon gibt es wieder Grund zum Meckern: Diesmal geht es um die Baby-Fotos.
6 von 6
6. Der Babybettchen-Shitstorm.

Ludwigshafen/Freudenstadt - Was auch immer die ‚Katze‘ macht – der Shitstorm ist nicht weit. Ein Überblick über die Aufreger-Momente im Leben von Daniela Katzenberger:

Egal ob man die verrückte Blondine mit den besonders hoch stehenden Augenbrauen nun mochte oder nicht – an Daniela Katzenberger kam man schon 2009 nicht vorbei. 

Mit dem Ausbau ihrer Karriere folgten auch einige Rückschläge. Hier ein Überblick über die größten Shitstorms, die über das TV-Sternchen bislang hereingebrochen sind:

1. Heftigen Gegenwind bekam die Katze 2014 für den Regionalkrimi „Frauchen und die Deiwelsmilch“, in dem sie die Hauptrolle ergattern konnte. Ihre Kritiker sprechen von einer absoluten Fehlbesetzung. Daniela sieht die Aufregung um ihre Person damals jedoch eher positiv – schließlich nutzt es ja auch der Quote.

2. Für besonders viel Aufregung sorgt ebenfalls 2014 das Liebes-Outing der Katze: Ja, sie ist vergeben und ja, es ist ein Promi. Genauer gesagt der Sohn von Schlagersänger Costa Cordalis. Statt sich über das junge Glück zu freuen, erntet das Paar in den sozialen Netzwerken viel Kritik. Für viele Fans steht fest: Das ist doch nur Marketing! Gerade für das erste geteilte Kuss-Foto auf Facebook hagelt es fiese Kommentare. Der Kuss sei nur gestellt, der Mann passe nicht zur Katze, einige unterstellen Lucas sogar falsche Absichten.

Und wie reagiert die Katze? – Sie postet einen Tag später ein weiteres Kuss-Foto von ihr und Lucas. Wieder wird kritisiert, dass das Foto gestellt aussieht. Diesmal sind unter den 3.262 Kommentaren jedoch auch etwas mehr Glückwünsche. 

3. März 2015 veröffentlicht die Katze auf ihrer Facebook-Seite ihre Schwangerschaft. Ab jetzt steht sie natürlich unter besonderer Beobachtung – und der erste Schwangerschafts-Shitstorm lässt nicht lange auf sich warten: Im August geht es einigen Fans wohl zu „rund“ bei Daniela. Sie kritisieren die Figur der Schwangeren. Die ‚Katze‘ hat während der Schwangerschaft 22 Kilo zugenommen, sobald sie ein Foto von sich postet, erntet sie Häme und Kritik. „Fürchterlich“ oder „Sieht aus wie beim Stopfen einer Mastgans“ ist unter einem Foto zu lesen, auf dem die schwangere Daniela mit Eis gefüttert wird.

Diesmal bleibt auch die Katze nicht mehr cool und zeigt sich auch öffentlich verletzt. 

4. Ein Markenzeichen von Daniela Katzenberger hat im Netz während der Schwangerschaft für besonders viel Ärger gesorgt: die blondierten Haare. Obwohl eine Blondierung dem ungeborenen Kind im Bauch schaden kann, sieht man lange keinerlei Ansatz auf dem Kopf der eigentlich dunkelhaarigen Daniela. Das sorgt für Unmut. 

Daniela gibt jedoch Entwarnung: Der Frauenarzt ist informiert, die Friseurin färbt nicht direkt am Haaransatz und zudem wird ein schonenderes Produkt verwendet. Je größer der Bauch wird, desto mehr Ansatz ist nach und nach zu sehen. Scheinbar hat sich die Katze die Mahnungen ihrer Kritiker dann doch zu Herzen genommen.

5. Bevor das Katzenberger-Cordalis-Baby da ist, gibt es noch mehr zu meckern. Einigen Fans ist vor allem die Vermarktung des ungeborenen Kindes ein Dorn im Auge. Eine eigene Show auf RTL2, zahlreiche Interviews, Fotos und Facebook-Posts. Als dann auch noch bekannt wird, dass Daniela und Lucas das erste Foto ihrer Tochter exklusiv an eine Zeitschrift verkauft haben, zeigt sich die Öffentlichkeit empört. 

Ich finde es schade, dass ein unschuldiges neugeborenes Kind so öffentlich zur Schau gestellt werden soll. Und gerade in unserer heutigen Welt, wo schon genug Mist passiert, sollte man so etwas nicht tun“, schreibt ein User. Eine andere Nutzerin greift Daniela direkt an: „Von irgendwas muss so ein Möchtegern-Promi eben leben, und sei es nur vom Rummel um das eigene Kind. Hat sie eigentlich irgendwas nennenswertes geleistet?

Überglücklich und vom Babyglück beflügelt kümmert dieser Shitstorm die frisch gebackene Katzenmama eher wenig. 

6. Den größten Shitstorm löst die Kult-Blondine mit einem, auf den ersten Blick völlig unscheinbar wirkenden Foto aus: Sie postet ein Bild von dem Babybettchen ihrer kleiner Tochter. Soweit so gut. Doch Fans und Medien sehen sofort Grund zur Kritik. Im Bettchen, das bei Oma Iris steht, liegen sich ein fluffiges Kissen und ein Plüschbär. Für Babys wegen Erstickungsgefahr hochgefährlich. 

Sofort werden der Katze sämtliche Mutter-Qualitäten abgesprochen. 

Danielas Reaktion: Sie bedankt sich freundlich für das Interesse an dem Wohl ihrer Tochter und versichert, sich der Gefahr bewusst zu sein – mit der Gelassenheit einer Mutter. 

mk

Quelle: Ludwigshafen24

Fotos: Lkw-Unfall auf A6

Fotos: Lkw-Unfall auf A6

Tödlicher Unfall: A6 bei Sinsheim gesperrt

Tödlicher Unfall: A6 bei Sinsheim gesperrt

Schwerer Unfall auf der A61!

Schwerer Unfall auf der A61!

Kommentare