Zu laut gefreut?

Anwohner rufen Polizei wegen Schüssen auf Hochzeitsfeier

+
Verängstigte Anwohner melden Schüsse von einer Hochzeitsfeier. (Symbolbild)

Ludwigshafen-Friesenheim - Gleich mehrere Schüsse hören Anwohner und verständigen die Polizei. Wo die Polizei schließlich die Schützen findet:

Der Schuss ging wohl nach hinten los:

In der Geibelstraße melden am Samstag Nachmittag verängstigte Anwohner Schüsse. Daraufhin rückt die Polizei mit mehreren Streifenwagen zum Ort des „Schusswechsels“ aus.

Allerdings stellt sich heraus, dass die Schüsse von einer Hochzeitsfeier kommen. Hier haben die Gäste mit einer Schreckschusspistole die Schüsse abgegeben - Glücklicherweise nur vor lauter Freude.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass das Schießen mit einer Schreckschusswaffe in der Öffentlichkeit zu gefährlichen Situationen führen kann und ohne Erlaubnis ein Verstoß gegen das Waffengesetz darstellt.

pol/jab

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.