Drei Zentimeter lange Klinge

Giftköder – Hund frisst Messerklingen

+
Unbekannte legen Giftköder in Ludwigshafen aus (Symbolbild).

Ludwigshafen-Friesenheim - Der Vierbeiner frisst beim Spaziergang etwas vom Boden – am nächsten Morgen findet sein Besitzer Erbrochenes, Blut und eine lange Klinge im Körbchen. 

Der 51-Jährige geht am Samstagabend, gegen 21:50 Uhr, mit seinem Hund spazieren. 

Ausgerechnet vor einem Kindergarten in der Erzbergerstraße nimmt der Hund etwas vom Boden auf und schluckt es runter. 

Am nächsten Tag das böse Erwachen: Der Vierbeiner übergibt sich mehrfach. In dem Erbrochenen findet der Hundehalter Blut und eine 3 Zentimeter lange Teppichmesserklinge. 

Sofort muss das Tier zum Arzt. Bei der Untersuchung wird eine weitere Klinge im Darm gefunden. 

Die Polizei hat die Umgebung abgesucht und keine weiteren Köder gefunden. Hundehalter sollten jedoch weiterhin vorsichtig sein. 

>>> Giftköderalarm in Ludwigshafen!

Hinweise zu den Tätern können bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621/963-2200 oder per E-Mail an piludwigshafen2@polizei.rlp.de gemeldet werden.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare