Missglückte Flucht

Ladendieb bleibt in Zaun hängen

+
Ein Ladendieb versucht am Freitagabend vor der Polizei zu flüchten (Symbolfoto).

Ludwigshafen-Friesenheim – Die Flucht eines Ladendiebs (49) endet am Freitag unglücklich im Zaun an den Gleisen bei der Industriestraße. Warum daraufhin der Bahnverkehr kurzzeitig still steht:

Mit Werkzeug im Wert von mehr als 300 Euro in den Taschen will der 49-Jährige am Freitag gegen 17 Uhr unbemerkt aus einem Baumarkt fliehen. 

Ein Mitarbeiter bemerkt ihn jedoch, der Dieb rennt weg über die Schienen des Güterverkehrs. Weit kommt er bei seinem Fluchtversuch aber nicht, er rennt in einen Zaun, verletzt sich und bleibt mitsamt seiner Beute im Gebüsch liegen.

Um ihn in ein Krankenhaus verlegen zu können, muss die Feuerwehr den Zaun in der Nähe des Bahngleises aufflexen. Dafür wird sogar der Bahnverkehr eine Stunde lang, zwischen 17:30 und 18:30 Uhr, eingestellt

Offenbar hatte der Täter noch mehr Diebesgut dabei: Auf der Fluchtroute findet die Polizei eine Tasche mit weiteren Waren aus anderen Geschäften. 

Der bereits polizeibekannte Mann wollte die Sachen weiterverkaufen. Am Samstagvormittag wird er dem Haftrichter vorgeführt und muss sich wegen Diebstahl und Hehlerei verantworten.

pol/sag

Quelle: Ludwigshafen24

Fotos: Mittelalterlicher Jahrmarkt 2017

Fotos: Mittelalterlicher Jahrmarkt 2017

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

Kommentare