Treten, schlagen, kratzen, schreien 

Außer Rand und Band: Frau (37) verletzt Polizisten!

+
In einem Servicecenter sieht eine 37-jährige Frau rot (Symbolfoto). 

Ludwigshafen-Friesenheim - Eine Frau betritt ein Servicecenter und will eine Beschwerde loswerden. Dabei gerät sie jedoch so in Rage, dass sie nicht mehr beruhigt werden kann...

Am Mittwochnachmittag, kurz vor 15 Uhr, betritt eine 37-jährige Frau den Kundenservice der Technischen Werke Ludwigshafen in der Industriestraße. 

Offensichtlich ist sie ziemlich aufgebracht: Lautstark trägt sie ihre Beschwerde vor. Da sich die Frau von den Mitarbeitern nicht beruhigen lässt und das Servicecenter ohnehin der falsche Ansprechpartner für ihr Anliegen ist, wird sie gebeten zu gehen. 

Das will die Frau jedoch gar nicht einsehen, sie bleibt stur. Den Mitarbeitern bleibt nichts anderes übrig, als den Sicherheitsdienst zu rufen. Auch das bringt nichts. Die Frau ist nicht zu beruhigen.

Schließlich wird die Polizei gerufen. Lange reden die Beamten auf die 37-Jährige ein – ohne Erfolg. Ein Platzverweis wird ausgesprochen. Aber auch das scheint die Frau nicht zu interessieren. 

Um der Sache ein Ende zu setzen, versuchen die Polizisten die Frau am Arm hinauszubegleiten. Doch auch jetzt haben sie die Rechnung ohne die Willensstärke einer wütenden Frau gemacht. Sie wehrt sich heftig, schlägt, tritt und kratzt die Beamten. Begleitet von lautem und minutenlangem Geschrei. 

Aufgrund ihrer psychischen Verfassung wird sie schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizisten erleiden bei dem Einsatz blutende Kratz- und Schürfwunden. 

pol/mk

Quelle: Ludwigshafen24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare